Galaxy Note 3: Günstigere LCD-Variante im November?

23. September 2013 1 Kommentar(e)

Das Galaxy S4 war wohl erst der Anfang, Samsung will die Diversifizierungs-Strategie nun anscheinend auch beim Note 3 anwenden: Das Phablet soll in zwei weiteren Version auf den Markt geworfen werden.

Die Gerüchte kursieren schon länger, nun erhalten sie neue Nahrung: Samsung plant offenbar zwei neue Varianten. Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft sollen eine Budget-Version und eine DUOS-Variante des Phablets vorgestellt werden. Über das DUOS-Gerät ist in Bezug auf die Hardware noch wenig bekannt, die Specs der Budget-Variante stehen hingegen bereits fest – sofern man den Gerüchten Glauben schenkt. Anstelle des AMOLED-Displays soll ein LCD-Panel zum Einsatz kommen, statt der 13 MP-Kamera wird ein 8 MP-Modul verbaut.

Das Galaxy Note 3 soll noch in weiteren Varianten auf den Markt kommen.

Das Galaxy Note 3 soll noch in weiteren Varianten auf den Markt kommen.

Wie es mit dem Prozessor aussieht, steht noch in den Sternen. Denkbar ist allerdings, dass auch hier eine abgespeckte Variante zum Einsatz kommt.

Damit dem „richtigen“ Note 3 aber noch die komplette Aufmerksamkeit zukommt, wartet Samsung noch mit der Vorstellung. Angepeilt wird ein Termin im November. Auch ist noch unklar, ob die neuen Versionen auch in unseren Breitengraden zum Verkauf angeboten werden – realistisch ist das aber allemal, immerhin findet man auch die S4-Versionen hierzulande in den Läden.

Was haltet ihr von den weiteren Versionen?

Quelle: www.androidnext.de

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen