Galaxy S6-Nachfolger? Samsung entwickelt faltbares Smartphone mit zwei Displays

Redaktion 5. Juni 2015 1 Kommentar(e)

Unter dem Codenamen „Project Valley“ soll Samsung an einem faltbaren Smartphone mit zwei Displays arbeiten. Der Prototyp befindet sich zwar noch in einem frühen Entwicklungsstadium, marktreife Smartphones auf Basis der neuen Technologie könnten aber bereits nächstes Jahr in den Handel kommen. 

Auch interessant: Project Soli: Google schraubt an neuem Interface zur Gestensteuerung

Bereits Anfang 2014 sicherte sich Samsung ein Patent auf faltbare Displays.

Bereits Anfang 2014 sicherte sich Samsung ein Patent auf faltbare Displays. Ein „V“ kann man auch erkennen – nur eben auf den Kopf gestellt

Getreu dem lateinischen Ausspruch „Nomen est omen“, übersetzt: der Namen ist ist ein Zeichen, soll der südkoreanische Hersteller den Codenamen „Project Valley“ bewusst ausgewählt werden. Der Prototyp, so spekuliert SamMobile, könne faltbar sein und in einer halb geöffneten Form dem „V“ aus „Valley“ ähneln. Zudem bedeutet „Valley“ übersetzt „Tal“, was ebenfalls eine optische Verwandtschaft erkennen lassen würde.

Den exklusiven Informationen von SamMobile zufolge, in Sachen Samsung bestens vernetzt, soll der Prototyp mehrere Gesten unterstützen, die einen nahtlosen Übergang zwischen den einzelnen Bildschirmen ermöglichen. Derzeit soll sich das Gerät aber noch in einem frühen Entwicklungsstadium befinden, weshalb es laut SamMobile durchaus möglich sei, dass einzelne Features – oder gar der Prototyp als Ganzes – komplett gestrichen werden. So ein Vorgehen ist bei großen Technologieherstellern in der Tat gang und gäbe.

Ältere Meldungen sprachen zudem davon, dass die Südkoreaner bereits kommendes Jahr die ersten Smartphones mit faltbarem Display auf den Markt bringen wolle. Auf der CES 2014 habe Samsung Pressevertretern hinter verschlossenen Türen bereits funktionierende Prototypen eines faltbaren Displays gezeigt, die in entsprechenden Geräten verbaut werden könnten. Darüber hinaus besitzt das Unternehmen eine ganze Reihe von Patenten, die faltbare Displays beschreiben. Zuletzt sicherte sich Samsung Anfang 2014 beim amerikanischen Marken- und Patenamt entsprechende Patente. Interessanterweise sehen die Skizzen des Geräts (Bild oben) tatsächlich wie ein „V“ aus – nur eben auf den Kopf gestellt. Hier könnten sich die einzelnen Puzzleteile also bereits zusammenfügen und ergeben vielleicht sogar das Bild eines Nachfolgers für das Galaxy S6.

Welche Einsatzzwecke fallen euch fĂĽr Smartphones mit faltbarem Display ein?

Quelle: SamMobile

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen