Gigaset ME Pro, ME und ME Pure: Neue Modellreihe präsentiert

1. September 2015 1 Kommentar(e)

Gigaset hat soeben im Vorfeld der IFA in Berlin drei neue Smartphones präsentiert. Wir waren vor Ort und fassen die wichtigsten Daten der neuen Geräte für euch zusammen.

Auch interessant: Medion bringt neue Android-Smartphones zu besonders attraktiven Preisen

20150901_165035

In rund einer halben Stunde stellte Gigaset, bislang eher aus dem DECT-Bereich bekannt, drei neue Smartphones aus dem Hut gezaubert – und was der Neuling vorgestellt hat, kann sich durchaus sehen lassen: Gigaset ME, ME Pro und ME Pure heiĂźen die neuen Modelle, abgedeckt werden damit sämtliche Bereiche. Wir fassen zusammen.

Gigaset ME Pro

gigaset-me-pro

Das Flaggschiff der neuen Modellreihe trägt den Beinamen „Pro“, was zweifellos auf ein Topgerät hinweist. Die technischen Daten: 5,5 Zoll Full HD-Display, Snapdragon 810 aus dem Hause Qualcomm, 3 GB RAM, 32 GB interner Speicher. Verpackt ist die Hardware in einem ansehnlichen Rahmen aus Edelstahl, der im Rahmen der Präsentation auch dezidiert hervorgehoben wurde. Generell legt der Hersteller viel Wert auf Details: So ist recht formschön auf der RĂĽckseite ein Fingerprintsensor untergebracht, darĂĽber findet die 20 MP-Kamera ihren Platz, kombiniert mit einem Dreifach-LED-Flash. Der Akku ist mit 4.000 mAh stark bemessen, zwei SIM-Slots und LTE Cat. 6 runden das Angebot ab. Geladen wird der Akku ĂĽbrigens ĂĽber den neuen USB Typ C-Standard. 549 Euro will Gigaset fĂĽr das Teil haben, der Verkauf beginnt noch diesen Herbst.

Gigaset ME

gigaset-me-1

Die etwas abgeschwächte Version der Pro-Variante: Unter der Haube ändert sich nichts, das Display schrumpft allerdings auf 5 Zoll (Full HD). Die Kamera schießt Fotos mit 16 MP, kombiniert mit einem Dual LED-Blitz. Der Akku ist mit 3.000 mAh bemessen. Der Preis ist mit 469 Euro veranschlagt.

Gigaset ME Pure

gigaset-pure-fotos

Das dritte Modell im Bunde richtet sich an Käufer mit schmalerem Geldbeutel: 349 Euro will der Hersteller für das Mittelklasse-Modell, die Hardware ist dementsprechend abgeschwächt: Das Display misst 5 Zoll in der Diagonale und löst ebenfalls mit Full HD auf, als CPU kommt ein Snapdragon 615, kombiniert mit 2 GB Speicher, zum Einsatz. 3.320 mAh misst der Akku, abermals ein starker Wert. Die restlichen Spezifikationen: Dual SIM, LTE Cat 4, 13 MP-Knipse, LED-Flash; alles verpackt in einem Gehäuse aus Aluminium.

gigaset-me-range

Insgesamt hinterlassen alle drei Geräte einen gelungenen Eindruck, auch die Preise sind fĂĽr die gebotenen Leistung in Ordnung – zumal diese sicherlich noch ein wenig sinken werden. Wer zuschlagen will: Im Herbst sollen die Geräte in den Handel kommen, ein genaues Datum wurde noch nicht genannt. Wir halten euch dementsprechend natĂĽrlich auf dem Laufenden und liefern gegebenenfalls noch Fotos nach, sobald sich die Meute in der Testing Area ein wenig gelichtet hat.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_OJ_neu

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews fĂĽr die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil