Hobie: Praktisches Zeitraffer-Tool wird auf Kickstarter finanziert

17. September 2015 0 Kommentar(e)

Wir haben einmal mehr die Untiefen der Crowdfunding-Plattform Kickstarter durchforstet und dabei ein interessantes Gadget entdeckt: Hobie ist ein kleines Tool für alle Fotografie-Fans, das helfen soll, eindrucksvolle Timelapse-Videos aufzunehmen. 

Auch interessant: Google Camera 3.0 bringt GIFs und weitere neue Features

hobie-timelapse-kickstarter

Das Prinzip hinter dem etwas futuristisch anmutenden Gadget ist so simpel wie durchdacht: Im Endeffekt handelt es sich dabei um eine Art Stativ, dass einfach an der gew├╝nschten Stelle platziert wird. Dank der verstellbaren Halterung passen alle g├Ąngigen Smartphones in die Halterung, der Aufnahmewinkel l├Ąsst sich dabei dank eines flexiblen Rades genau einstellen. Danach braucht es nur noch eine passende App, und schon kann die Aufnahme beginnen.

Praktisch: Die Montage soll laut den Entwicklern ├╝berall und mit wenigen Handgriffen m├Âglich sein. Egal, ob Hobie einfach in die Wiese gestellt wird oder auf einem Tisch seinen Platz findet, dank der breiten Stellfl├Ąche soll das Teil so schnell nicht umkippen. Bei Wind und Wetter l├Ąsst sich Hobie zudem auch auf ein herk├Âmmliches Stativ montieren, beispielsweise, um die n├Âtige H├Âhe zu gewinnen. Und: Dank eines integrierten Timers dreht sich das Gadget vollautomatisch um die eigene Achse, braucht daf├╝r aber keinen Akku oder Strom – das Ganze funktioniert wie eine K├╝chenuhr.

Gespendet werden kann ab einem US-Dollar, das Gadget selbst erh├Ąlt man f├╝r einen Einzahlung von mindestens 24 US-Dollar. Bislang haben sich rund 670 Unterst├╝tzer gefunden, das anvisierte Ziel von 10.000 US-Dollar wurde damit schon mehr als ├╝bertroffen. Wer investieren mag: Acht Tage l├Ąuft die Kampagne noch, ausgeliefert wird Hobie dann voraussichtlich im November dieses Jahres. Zur Auswahl stehen vier verschiedene Farbvarianten.

Quelle: Kickstarter

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_OJ_neu

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews f├╝r die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil