HTC One (M7) hat das Ende der Update-Fahnenstange erreicht

Redaktion 21. M├Ąrz 2015 1 Kommentar(e)

Zwei Jahre nach Ver├Âffentlichung erreicht das HTC One (M7) die Endstation der Android-Updates, best├Ątigte ein hochrangiger Mitarbeiter des Unternehmens auf Twitter. Doch auch wenn die Entt├Ąuschung gro├č ist, eine gro├če ├ťberraschung ist dieser Schritt nicht.

Auch interessant: Exklusiv: Das neue Flaggschiff HTC One M9 im ersten Kurz-Test (Fotos inklusive)

Updates waren schon immer eines der am hei├česten diskutierten Themen in der Android-Welt und beliebter Kritikpunkt der Konkurrenz. Kaum ein Nutzer bringt Verst├Ąndnis auf, wenn ein Hersteller ank├╝ndigt, dass f├╝r ein Smartphone-Modell keine Updates mehr ausgeliefert werden. Dementsprechend h├Ąlt sich die Begeisterung ├╝ber die ├äu├čerung von HTC Vice President, Product Management, Mo Versi ├╝ber das Ende der Update-Versorgung f├╝r das HTC One M7 stark in Grenzen.

Auf Twitter wurde Versi von einem Nutzer gefragt, wann das One M7 mit einem Update auf Android 5.1 rechnen kann. Die Antwort: Das Update auf Android 5.1 wird nur die Google Play Edition des HTC One M7 erhalten, die nur in den USA ├╝ber den Google Play Store erh├Ąltlich war ÔÇô alle anderen Varianten des einstigen Smartphone-Flaggschiffs gehen ab sofort leer aus.

Auf diese ├äu├čerung folge nat├╝rlich eine Flut von entt├Ąuschten Tweets, in denen Besitzer des One M7 au├čerdem beklagten, dass viele Bugfixes, die Android 5.1 mit sich bringt, nun nicht mehr den Weg zu ihnen finden und sie mit diesen Problemen leben m├╝ssten. In einem Folge-Tweet versicherte Versi aber, dass die meisten Probleme, die Android 5.0 hatte, in der eigenen Software f├╝r das One M7 bereits behoben sind. Er verstehe aber die Bedenken der Nutzer und beendet die Nachricht mit der Aufforderung „Stay Tuned“. Was genau das nun bedeuten soll, l├Ąsst sich derzeit nur mit Hilfe einer Glaskugel herausfinden ÔÇô dass es allerdings hei├čen k├Ânnte, dass es doch noch weitere Android-Updates geben wird, ist h├Âchst unwahrscheinlich, hat HTC doch das Versprechen, die One-Smartphones f├╝r zwei Jahre mit Updates zu versorgen, bereits erf├╝llt.

Quelle: Twitter (via Giga Android)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen