Instant Apps: Google streamt Teile von Anwendungen auf das Smartphone

19. Mai 2016 0 Kommentar(e)

Google hat auf der I/O auch ein kleines Feature vorgestellt, dass einen durchaus interessanten Ersteindruck hinterlässt. „Instant Apps“ nennt sich das Ganze, es handelt sich dabei um eine Art „App-Streaming“.

Auch interessant: Android N ab sofort als Beta erhältlich – mit interessanten Neuerungen

instant-apps

Folgendes Szenario: Du stehst an der Parkuhr, bist schon spät dran, auf dem Smartphone ist die App, die es zur Bezahlung braucht, nicht installiert. Hier kommen die Instant Apps ins Spiel: Android streamt Teile der App direkt aus dem Play Store, installiert die Anwendung aber nicht vollständig. Im oben angeführten Beispiel würde also lediglich das Bezahlfenster der App angezeigt und nach dem Vorgang wieder entfernt.

Der Vorteil: Es ist so nicht mehr notwendig, ganze Anwendungen herunterzuladen und zu installieren. Das spart Datenvolumen und Speicherplatz gleichermaßen. Bis die Instant Apps tatsächlich Einzug halten werden aber noch einige Monate vergehen, Google steckt noch mitten in der Entwicklung.

Quelle: ArsTechnica, TheVerge, Android Developers

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_OJ_neu

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews fĂĽr die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil