Ion Belt: Mit diesem Gürtel trägst du dein Akkupack immer um die Taille

Redaktion 3. November 2015 0 Kommentar(e)

Im Gegensatz zu Superman, Thor und anderen Comicbuch-Helden, kann Batman nicht auf Superkräfte zurückgreifen, sondern muss sich auf ein Arsenal von coolen Gadgets verlassen, die unter anderem auch in seinem Gürtel zu finden sind. Einen waschechten „Batgürtel“ bieten die Macher hinter dem Ion Belt zwar nicht an, dafür besitzt das gute Stück aber ein integriertes Akkupack – womit sich das Smartphone bequem am eigenen Gürtel wieder aufladen lässt. 

Auch interessant: The Cube: Der intelligente Weg seine Gadgets zu laden

ion-belt

Denn seien wir mal ehrlich: Akkupacks mögen zwar extrem praktisch sein und unsere mobilen Begleiter stets mit zusätzlichem Saft versorgen. Die kleinen Gerätschaften aber ständig mit sich herumschleppen zu müssen, ist ziemlich mühsig. Genau dieses Problem will der Ion Belt lösen – denn einen Gürtel tragen wir in der Regel ja immer am Körper und müssen ihn nicht extra einpacken. Im Ion Belt ist ein üppiger 3.000 mAh-Akku an Bord, der Smartphones und Tablets im Fall der Fälle wieder Strom versorgen soll.

Der Ion Belt selbst wird über die Schnalle wieder aufgeladen, an der ein USB-Stecker sehr dezent versteckt ist. Die Mobilgeräte werden hingegen an dem Ende des Zaubergürtels aufgeladen, an dem auch die Gürtellöcher angebracht sind. Dort passen alle gängigen Ladekabel mit USB-Anschluss hinein. Sogar LEDs zur Anzeige des Akkustands sind im edlen Ledergürtel angebracht.

ion-belt-aufladen

Auf Kickstarter sucht der Ion Belt derzeit nach finanziellen Unterstützern. Die anvisierte Finanzierungssumme liegt bei 50.000 US-Dollar, von denen aktuell bereits mehr als 30.000 US-Dollar eingenommen wurden. Angesichts der Tatsache, dass die Kampagne noch 38 Tage läuft, sollten der Ion Belt dieses Ziel wohl ohne Probleme erreichen. Interessanterweise steht hinter dem Ion Belt nicht nur Aaorn Krause – ein ambitionierter Erfinder, der es erfolgreich in die US-amerikanische Version von „Die Höhle der Löwen“ geschafft hat, sondern auch der Macher des Xoo Belts. Über diesen Gürtel mit integriertem Akkupack haben wir bereits im September 2014 berichtet.

Ion Belt: Lieferung für Juni 2016 anvisiert

Wer sich einen Ion Belt sichern will, muss aktuell mindestens 89 US-Dollar auf den virtuellen Tisch blättern. Dieses Angebot ist aber begrenzt und dürfte bald vergriffen sein. Unbegrenzt ist hingegen Angebot für 99 US-Dollar. Die voraussichtliche Lieferzeit des Ion Belt, der in drei Größen erhältlich sein wird, wird mit Juni 2016 angegeben.

Quelle: Kickstarter (via: Android Authority)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen