iPin: Kickstarter-Projekt macht aus deinem Smartphone einen Laserpointer

Redaktion 12. Februar 2015 0 Kommentar(e)

iPin ist der kleinste Laser Pointer der Welt, so die Einleitung auf der Webseite des Kickstarter-Projekts. Vor allem Lehrer und Vortragende sollen von dem Konzept des Gadgets angetan sein und damit endlich die alten, klobigen und zum Teil auch umständlichen Presenter hinter sich lassen.

Auch interessant: Prynt: Die Hülle die aus deinem Smartphone eine Polaroid-Kamera macht ist jetzt auf Kickstarter gestartet

android_iPin_main

Kickstarter oder diverse andere Crowdfunding-Plattformen haben bereits in der Vergangenheit mehrere Interessante Projekte und Gadgets hervorgebracht, die natürlich auch praktische Anwendungsszenarien haben. Auch dieses Gadget ist eindeutig mehr als nur spannend und ergänzt dein Android-Smartphone um eine weitere Kleinigkeit, nämlich einen Laserpointer.

Schlechte Android-Variante

Etwas enttäuschend ist die Umsetzung der Android-Version. Während die Variante fürs iPhone als 3,5mm Klinkenstecker perfekt umgesetzt ist, wird das Gadget für Android-Smartphones am microUSB-Port angeschlossen und ragt so immens vom Gerät weg, wodurch es nicht mehr wirklich praktikabel wird.

Sobald der iPin an das Smartphone angeschlossen ist, musst du nur mehr eine App herunterladen und diese starten. Damit hast du die Möglichkeit, wie mit einem Presenter, die Präsentation zu steuern, das Smartphone als Trackpad zu benutzen oder einen Countdown starten. Genial ist auch, dass man den Bildschirm des Smartphones über das kleine Gadget an die Wand legen kann.

ipin_android_animation

Was kostet der Spaß? Android-Nutzer müssen 30 Dollar für den iPin hinblättern, während die Variante für iPhones mit 45 Dollar zu Buche schlägt. Finanziert ist das Projekt bereits, denn das Ziel von 10.000 US-Dollar wurde bereits fast fünf Mal erreicht. Wer sich den Laser Pointer fürs Smartphone sichern will, der hat noch alle Zeitz der Welt, denn die Kampagne läuft noch 28 Tage.

Quelle: Indiegogo

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen