Jetzt neu! FRITZ!Box direkt ans Glasfaser-Netz anschlie├čen

Redaktion 5. Februar 2016 0 Kommentar(e)

Der FRITZ!Box-Hersteller AVM hat wieder in der Trickkiste gekramt und ein brandneues, sehenswertes Produkt hervorgezaubert ÔÇô die neue FRITZ!Box 5490 mit direktem Glasfaser-Anschluss.

Auch interessant: Tim Cook: Wir bringen noch mehr Android-Apps auf den Markt

Um das Internet der Dinge zu sch├╝tzen, empfiehlt der Sicherheits-Software-Hersteller Eset Heimanwendern, die Software ihres Routers auf dem neuesten Stand zu halten und nicht das vom Hersteller vorgegebene Kennwort zu benutzen. (Im Bild die ÔÇ×Fritz!Box 7430ÔÇť von AVM.) (Foto: AVM)

Direkt ans Licht – die neue FRITZ!Box 5490 macht es m├Âglich! (Im Bild die ÔÇ×Fritz!Box 7430ÔÇť von AVM.) (Foto: AVM)

Erstmals in der Geschichte von AVM hat der Hersteller einen Router vorgestellt, der direkt an das Glasfaser-Netz angeschlossen werden kann, ohne auf den Router des Internet-Providers angewiesen zu sein. Damit kannst du alle Vorteile des AVM-Universums ohne Einschr├Ąnkungen nutzen. Sowohl die leistungsstarke Hardware, als auch die Kompatibilit├Ąt mit den FRITZ!-Zusatzmodulen, dem FRITZ!OS und den kostenlosen FRITZ!-Apps machen die neue Box zu einem echten Must-Have.

Nicht nur Power-User werden an der FRITZ!Box 5490 Gefallen finden, sondern der Router eignet sich auch aufgrund der einfachen Handhabung f├╝r Jedermann. Speziell, da man mit der neuen Box auf die Optical Network Unit g├Ąnzlich verzichten kann.

Zus├Ątzlich zu der neuen FRITZ!Box gibt es noch h├Ârenswerte Neuerungen f├╝r alle die bereits eine Box von AVM besitzen. Mit der neuen FRITZ!OS-Version 6.50 bringt der deutsche Hersteller eine neue Version des Betriebssystems und macht damit viele Dinge wieder einfacher. Beispielsweise erhalten wir Anwender hilfreiche Analysen der WLAN-Umgebung, neue Telefonieoptionen, eine Kindersicherung und vieles mehr.

Quelle: AVM (PM)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen