Jetzt neu! FRITZ!Box direkt ans Glasfaser-Netz anschließen

Redaktion 5. Februar 2016 0 Kommentar(e)

Der FRITZ!Box-Hersteller AVM hat wieder in der Trickkiste gekramt und ein brandneues, sehenswertes Produkt hervorgezaubert – die neue FRITZ!Box 5490 mit direktem Glasfaser-Anschluss.

Auch interessant: Tim Cook: Wir bringen noch mehr Android-Apps auf den Markt

Um das Internet der Dinge zu schützen, empfiehlt der Sicherheits-Software-Hersteller Eset Heimanwendern, die Software ihres Routers auf dem neuesten Stand zu halten und nicht das vom Hersteller vorgegebene Kennwort zu benutzen. (Im Bild die „Fritz!Box 7430“ von AVM.) (Foto: AVM)

Direkt ans Licht – die neue FRITZ!Box 5490 macht es möglich! (Im Bild die „Fritz!Box 7430“ von AVM.) (Foto: AVM)

Erstmals in der Geschichte von AVM hat der Hersteller einen Router vorgestellt, der direkt an das Glasfaser-Netz angeschlossen werden kann, ohne auf den Router des Internet-Providers angewiesen zu sein. Damit kannst du alle Vorteile des AVM-Universums ohne Einschränkungen nutzen. Sowohl die leistungsstarke Hardware, als auch die Kompatibilität mit den FRITZ!-Zusatzmodulen, dem FRITZ!OS und den kostenlosen FRITZ!-Apps machen die neue Box zu einem echten Must-Have.

Nicht nur Power-User werden an der FRITZ!Box 5490 Gefallen finden, sondern der Router eignet sich auch aufgrund der einfachen Handhabung für Jedermann. Speziell, da man mit der neuen Box auf die Optical Network Unit gänzlich verzichten kann.

Zusätzlich zu der neuen FRITZ!Box gibt es noch hörenswerte Neuerungen für alle die bereits eine Box von AVM besitzen. Mit der neuen FRITZ!OS-Version 6.50 bringt der deutsche Hersteller eine neue Version des Betriebssystems und macht damit viele Dinge wieder einfacher. Beispielsweise erhalten wir Anwender hilfreiche Analysen der WLAN-Umgebung, neue Telefonieoptionen, eine Kindersicherung und vieles mehr.

Quelle: AVM (PM)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen