Kamera-Kracher und randloses Phablet: Sony Xperia M5 & C5 Ultra zeigen sich in voller Pracht

Redaktion 2. August 2015 0 Kommentar(e)

Der Motor von Sonys Mobilfunksparte ist derzeit ordentlich am stottern: Im zweiten Quartal musste Sony Mobile einen Umsatzrückgang von 16,3 Prozent verkünden – unterm Strich stand ein Verlust von 188 Millionen US-Dollar. Ob das Sony Xperia M5 und C5 Ultra den Karren wieder aus dem Dreck ziehen können? Von beiden Geräten sind nun Fotos und die kompletten Spezifikationen durchgesickert, die durchaus hoffnungsvoll stimmen. 

Auch interessant: Project Loon wird Sri Lanka als erstes Land mit Internet aus der Luft versorgen

Links das Xperia C5 Ultra, rechts das Xperia M5

Links das Xperia C5 Ultra, rechts das Xperia M5

Mit dem Xperia M5 möchte Sony wohl die obere Mittelklasse beackern und dabei vor allem Foto-Enthusiasten ansprechen. Alleinstellungsmerkmal des 5-Zoll-Smartphones ist nämlich die Kamera auf der Rückseite, die gleich zwei Kamerasensoren besitzt: einmal den IMX230 CMOS-Sensor, einmal einen 21,5 MP starken Exmos RS-Sensor. Wozu das Ganze, fragt ihr? Die Kamera soll dadurch einen „hybriden Autofokus“ bieten, der mit 0,2 Sekunden auch ziemlich flott ist. Eine f/2.2-Blende gibt es obendrauf, dazu gesellt sich außerdem ein fünffacher Zoom, der ohne Qualitätsverluste arbeiten soll. An der Front gibt es eine 13 MP-Kamera.

Technische Daten des Xperia M5 im Ăśberblick:

  • 5 Zoll Displaydiagonale
  • Full HD-Auflösung
  • 2 GHz starker Octa Core-SoC (MediaTek Helio X10)
  • 3 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher (erweiterbar)
  • 21,5 MP-Hauptkamera (mit zwei Kamerasensoren)
  • 13 MP-Frontkamera
  • 2.600 mAh-Akku
  • Dual-SIM-Funktionalität
  • Zertifizierung nach IP65 und IP68 (wasser- und staubdicht)
  • Farben: Schwarz, Silder, Gold

Das Xperia C5 Ultra soll sich mit seiner Displaydiagonalen von stattlichen 6 Zoll an alle wenden, die viel Wert auf ein großes Display legen. Größter Eyecatcher beim C5 Ultra sind ohne Zweifel die schmalen Displayränder, die dem Vernehmen nach lediglich 0,8 Milimeter breit sein sollen. Trotz des deutlich größeren Bildschirms soll das Sony-Smartphone damit kaum größer als das iPhone 6 Plus sein, das lediglich einen 5,5 Zoll in der Diagonale messenden Bildschirm besitzt. Vorder- und Rückseite bestehen aus einem glänzenden Kunststoff, abwertend auch „glossy“ genannt, während der Rand des Xperia C5 Ultra aus Aluminium gefertigt ist. Bleibt abzuwarten, inwieweit diese ungewöhnliche Mischung bei Käufern Anklang findet. Die restlichen Spezifikationen lassen das Phablet in der Mittelklasse verorten und sprechen unter anderem von einem 1,7 GHz starken Octa Core-SoC aus dem Hause MediaTek, 2 GB RAM sowie eine 13 MP-Kamera auf der Front- und Rückseite.

xperia-m5-c5-ultra-2

Technische Daten des Xperia C5 Ultra im Ăśberblick:

  • 6 Zoll Displaydiagonale
  • Full HD-Auflösung
  • 1,7 GHz starker Octa Core-SoC (MediaTek MT6752)
  • 2 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher (erweiterbar)
  • 13 MP-Kamera (Front- und RĂĽckseite)
  • 2.930 mAh-Akku
  • Farben: Schwarz, WeiĂź, MintgrĂĽn

Vor kurzem hat Sony ein Event angekündigt, das am 3. August stattfinden soll. Es dürfte wahrscheinlich sein, dass der japanische Hersteller morgen zumindest eines der Mobilgeräte – möglicherweise auch beide – vorstellen wird. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden, sobald es konkrete Informationen zum hiesigen Marktstart und zu den Preisen gibt.

via: Xperia Blog,  GIGA, MobiFlip

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen