LG dementiert √úberhitzungsprobleme beim LG G Flex 2 und Snapdragon 810

Redaktion 22. Januar 2015 0 Kommentar(e)

Auf der diesj√§hrigen CES hat uns LG erstmals das neue G Flex 2 gezeigt und damit den Nachfolger des Banana-Phones angek√ľndigt. Die √úberhitzungsprobleme, die rund um den Snapdragon 810-Prozessor zu h√∂ren waren, hat der Hersteller jetzt dementiert und gibt somit gr√ľnes Licht f√ľr die Produktion.

Auch interessant: LG G Flex 2: Das biegsame und selbstheilende Smartphone geht in die nächste Runde [CES 2015]

lg_g_flex_2

In den letzten Wochen haben wir relativ oft √ľber die √úberhitzungsprobleme des Snapdragon 810 in Verbindung mit diversen Ger√§ten berichtet. So zum Beispiel, dass das Galaxy S6 eventuell zu Beginn mit den Exynos-Chips ausgestattet ist und erst sp√§ter das Herz aus dem Hause Qualcomm eingesetzt bekommt.

Das G Flex 2 ist cool!

Auch das LG G Flex, welches die Koreaner auf der CES vorgestellt haben, setzt auf diesen Chip und k√∂nnte aufgrund der Fehlfunktionen sp√§ter erscheinen. LGs Vize Pr√§sident f√ľr die Produktplanung mobiler Ger√§te, Woo Ram-chan, hat gegen√ľber einigen Reportern gesagt, dass die Performance des Chips zufriedenstellend ist und er die √úberhitzungsprobleme nicht nachvollziehen kann. Damit ist der Prozessor erstmals gerettet, oder doch nicht? Wie er im n√§chsten Satz zu verstehen gibt, ist das LG G Flex 2 eines der k√ľhlsten Ger√§te mit dem Prozessor auf dem Markt. Das k√∂nnte nat√ľrlich also bedeuten, dass es durchaus Probleme bei anderen Ger√§ten gibt. Das neue Banana-Phone sollte aber vorerst einmal in Sicherheit sein und wie geplant am 30. Januar in S√ľdkorea an den Start gehen. Wann es zu uns kommt ist noch nicht klar.

Schwer zu interpretieren

Die Worte des Vize-Pr√§sidenten sind sehr klug und auch zum Teil gefinkelt gew√§hlt. Der Ausdruck ‚Äězufriedenstellende Performance‚Äú l√§sst nat√ľrlich viel Spielraum f√ľr Interpretationen. Soll das jetzt hei√üen, dass man sich mehr erwartet hat oder ist man von der Leistung √ľberrascht? Wir werden es wohl nie erfahren.

Was das Galaxy S6 betrifft, werden wir wohl auch noch eine Weile im Dunkeln tappen. Sicher ist nur, dass der Chip mit Sicherheit in Samsungs neuem Flaggschiff verbaut wird. Fraglich ist nur, ob es zu Lieferproblemen kommen wird oder alles wie geschmiert läuft.

Mit diesen Infos im Hinterkopf kann der MWC nun endlich kommen. Leider m√ľssen wir noch etwas mehr als ein Monat gedulden. Eure Meinungen zu den Ger√ľchten rund um den Snapdragon 810? Und was haltet ihr vom LG G Flex 2? Diskutiert mit uns in den Kommentaren.

Quelle: Reuters

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen