LG G5: Nächstes Topmodell mit Snapdragon 820 und 5,6 Zoll-Display?

14. Dezember 2015 0 Kommentar(e)

Es gibt – natürlich noch nicht bestätigte – Neuigkeiten zum LG G5: Das nächste Flaggschiff der südkoreanischen Schmiede soll mit dem neuen Snapdragon 820-Prozessor kommen, außerdem soll ein WQHD-Display verbaut sein. Ob die Gerüchte stimmen, muss allerdings bezweifelt werden.

Auch interessant: HTC Smartphones: So sieht der Update-Fahrplan für Android 6.0 Marshmallow aus

lg-g4s-produktbild1

Jedes Jahr das gleiche Prozedere: Kaum ist ein Flaggschiff auf dem Markt überschlagen sich auch schon die Meldungen zum nachfolgenden Topmodell. Das ist bei Samsung so, das ist bei Huawei so – und natürlich auch bei LG. Das LG G5 wird wohl im ersten Quartal 2016 präsentiert, angedacht ist offenbar ein Termin im Februar. Damit soll Samsung unter Druck gesetzt werden, auch die Galaxy S7-Armada wird für diesen Zeitraum erwartet. Ganze vier Geräte soll Samsung auf den Markt bringen, bei LG ist momentan nur von einem Modell die Rede.

Das soll dafür aber alle Stücke spielen: So behauptet ein angeblicher Insider auf Weibo, einem chinesischen Social Network, einige Details zur Ausstattung zu kennen. Unter der Haube soll der Snapdragon 820 werkeln, der Nachfolger des 810ers. Letzterer kämpfte bekanntlich mit Problemen bei der Hitzeentwicklung, bleibt abzuwarten, ob Hersteller Qualcomm diese Problematik lösen konnte. An sich dürfte der neue Snapdragon-SoC aber wieder mit einwandfreier Performance aufwarten. Das Display soll auf 5,6 Zoll anwachsen, die Auflösung bei 2560 x 1440 Pixeln liegen. Rückseitig soll außerdem eine 21 MP-Knipse verbaut werden, für Selfies steht laut den Gerüchten eine 8 MP-Kamera zur Verfügung.

Zuletzt war außerdem von einem Gehäuse aus Metall die Rede, die schicke Abdeckung aus Echtleder dürfte dementsprechend nicht den erwarteten Erfolg gebracht haben. Wie immer gilt aber: Fix ist nichts, es handelt sich lediglich um vage Gerüchte – die keineswegs stimmen müssen. Gewissheit haben wir wohl erst nächstes Jahr; das lässt aber ohnehin nicht mehr allzu lange auf sich warten.

Quelle: Weibo, PhoneArena [via GIGA]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil