Meizu Pro 5 Ubuntu Edition: das erste Flagschiff-Smartphone mit Ubuntu

Hartmut Schumacher 27. April 2016 0 Kommentar(e)

Ubuntu auf Smartphones, das bedeutete bislang: ein interessantes Exoten-Betriebssystem auf mittelprächtiger Hardware. Mit dem „Meizu Pro 5 Ubuntu Edition“ soll sich das nun ändern.

Auch interessant: BQ Aquaris E4.5 – Das erste Ubuntu-OS-Smartphone im Test

Das Smartphone „Meizu Pro 5 Ubuntu Edition“ verwendet getreu seinem Namen eine Ubuntu-Version als Betriebssystem. (Foto: Canonical)

Das Smartphone „Meizu Pro 5 Ubuntu Edition“ verwendet getreu seinem Namen eine Ubuntu-Version als Betriebssystem. (Foto: Canonical)

Der chinesische Hersteller Meizu hat gestern mit dem Modell „Meizu Pro 5 Ubuntu Edition“ ein Smartphone auf den Markt gebracht, das als Betriebssystem die Linux-Variante Ubuntu verwendet – und das im Gegensatz zu anderen Ubuntu-Smartphones mit Hardware oberhalb der Mittelklasse aufwarten kann. Erhältlich ist das Smartphone für 330 Euro.

Konkret kommt in dem Gerät die Ubuntu-Version „Touch OTA-10“ zum Einsatz. Die Bedienungsoberfläche dieses für Smartphones und Tablets gedachten Betriebssystems zeichnet sich dadurch aus, dass sich viele Funktionen aufrufen lassen, indem der Benutzer den Finger von einem der Bildschirmränder in die Richtung der Bildschirmmitte zieht. Mittlerweile gibt es knapp 2.800 Apps für Ubuntu-Smartphones, davon knapp 300 Spiele.

Prima Hardware

Die Hardware des „Meizu Pro 5 Ubuntu Edition“ ist identisch mit der des Android-Smartphones „Meizu Pro 5“, das seit Oktober 2015 auf dem Markt ist:

Das Smartphone bietet einen AMOLED-Bildschirm mit einer 5,7-Zoll-Diagonale und einer Auflösung von 1.080 mal 1.920 Punkten, der von Gorilla Glass 3 geschützt wird.

Als digitaler Antrieb kommt der Exynos-Prozessor 7420 mit acht Kernen zum Einsatz, unterstützt vom Grafikprozessor Mali-T760.

Die Kamera auf der Rückseite hat eine Auflösung von 21 Megapixeln und verfügt über einen laserunterstützten Autofokus. Die Kamera auf der Vorderseite kommt mit 5 Megapixeln daher.

Die Speicher ist großzügig bemessen: Der Arbeitsspeicher umfasst 3 GByte. Der Massenspeicher ist  32 GByte groß und lässt sich mit einer MicroSD-Karte um bis zu 128 GByte ergänzen.

Da das Smartphone über zwei Schächte für Micro-SIM-Karten verfügt, lassen sich problemlos mehrere Mobilfunkanbieter nutzen.

Das „Meizu Pro 5 Ubuntu Edition“ ist 15,67 mal 7,8 mal 0,75 Zentimeter groß und wiegt 168 Gramm.

Die Hardware des Smartphones „Meizu Pro 5 Ubuntu Edition“ entspricht der des Android-Modells „Meizu Pro 5“ (hier im Bild). (Foto: Meizu)

Die Hardware des Smartphones „Meizu Pro 5 Ubuntu Edition“ entspricht der des Android-Modells „Meizu Pro 5“ (hier im Bild). (Foto: Meizu)

Quellen: Meizu, Canonical, Canonical

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.