Montblanc will herkömmliche Uhren mit einem e-Strap Armband smart machen

Redaktion 2. Januar 2015 0 Kommentar(e)

Während Apple und Google versuchen die schlauen neuartigen Uhren an den Mann zu bringen, lassen sich die Hersteller herkömmlicher Uhren nicht stressen. Die Luxus-Marke Montblanc scheint jetzt eine Möglichkeit gefunden zu haben die Vorteile von Smartwatches in die gut aussehenden herkömmlichen Uhren zu integrieren.

Auch interessant: Das T-band verwandelt deine Lieblingsarmbanduhr in eine Smartwatch

montblanc_e_strap

Auch wenn die Smartwatches a la Moto 360, LG G Watch oder Apple Watch nicht schön sind, sie bieten zumindest den Vorteil, dass man empfangene Benachrichtigungen direkt am Handgelenk ablesen kann. Diese Vorteile schätzen auch die Freunde der schlauen Uhren und kaufen eigentlich nur deshalb derartige Vertreter. Die Benachrichtigungen möchten aber auch die Liebhaber der herkömmlichen Uhren nicht missen, weshalb es zu diesem Thema schon mehrmals Versuche gab, die allerdings nicht wirklich weiter gepusht wurden.

montbalnc_e_strap_1

Das Display f√ľrs Armband

Ein sehr vielversprechendes Konzept hat jetzt die Luxus-Marke Montblanc in Petto. Mit Hilfe des „e-Strap Bands“ will man ein etwa vier Zentimeter gro√ües Display auf das Armband der Uhr schieben, welches anschlie√üend mit dem Smartphone gekoppelt wird. √úber eine entsprechende App k√∂nnen dann auch Benachrichtigungen auf dem Bildschirm angezeigt werden und sogar Schritte oder √§hnliche Daten zeichnet das kleine Gadget auf. Auch Beschleunigungswerte und vieles mehr sind damit kein Problem und die Uhr sieht trotzdem erstklassig aus – nicht wie aus einem Kaugummiautomaten.

Das kleine Add-On f√ľr die teure Rolex oder Montblanc-Uhr soll mit 250 Pfund zu Buche schlagen und damit deutlich teurer sein als eine Smartwatch aus dem Hause LG, Pebble oder Motorola. Dabei bieten die Smartwatches sogar einen noch gr√∂√üeren Funktionsumfang als nur Benachrichtigungen.

montblanc_e_strap_2

Keine Revolution

Das „e-Strap Band“ ist mit Sicherheit keine Revolution in Sachen Wearables und wird auch bald schon wieder in Vergessenheit geraten, allerdings zeigt es dass die gro√üen Uhrenhersteller, die seit Jahrzehnten nach Schema F eine Armbanduhr nach der anderen auf den Markt werfen, durchaus √ľber das Thema Smartwatches informiert sind und auch gewollt sind da mitzumachen. Solange die Smartwatches aber f√ľr den Kunden nicht wirklich praktikabel sind und somit nicht zu einer ernstzunehmenden Konkurrenz werden, werden die Uhrenbauer nach wie vor von den Ger√§ten Abstand halten. Hoffentlich kann die Apple Watch diesen Umstand schon bald √§ndern.

Wie seht ihr das Thema Smartwatch? Besitzt ihr bereits eine und wenn ja, was schätzt ihr daran? Schreibt uns eure Meinungen und Erfahrungen zu dem Thema in die Kommentare.

Quelle: ABlogToWatch

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen