Nexpaq: modulares Schutzgehäuse mit vielen Zusatzfunktionen

Hartmut Schumacher 3. Mai 2015 0 Kommentar(e)

Das Nexpaq-Geh√§use sch√ľtzt dein Smartphone nicht nur, sondern spendiert ihm beispielsweise auch zus√§tzlichen Speicher, erh√∂ht seine Akkukapazit√§t und verpasst ihm einen verbesserten Lautsprecher.

Auch interessant: Project Ara: Toshiba zeigt funktionierende Kamera-Module f√ľr das Baukasten-Smartphone

Das Nexpaq-Schutzgeh√§use bietet Sch√§chte f√ľr Module, die die Funktionen des Geh√§uses und des Smartphones erweitern.  (Foto: Nexpaq, Inc.)

Das Nexpaq-Schutzgeh√§use bietet Sch√§chte f√ľr Module, die die Funktionen des Geh√§uses und des Smartphones erweitern. (Foto: Nexpaq, Inc.)

Der Clou des Nexpaq-Schutzgehäuses: Du kannst dank des modularen Aufbaus des Gehäuses selbst entscheiden, welche Funktionen dein Exemplar bieten soll.

Jedes Geh√§use verf√ľgt √ľber einen Zusatzakku mit einer Kapazit√§t von 1000 mAh. Weitere Funktionen f√ľgst du hinzu, indem du Module in die Sch√§chte des Geh√§uses einschiebst.

Taschenlampe, Laser-Pointer, Festplatte, …

Zur Auswahl stehen folgende Module:
‚ÄĘ ein leistungsf√§higerer Lautsprecher, der (je nach Smartphone-Modell) zwischen 30 und 60 Prozent mehr Lautst√§rke bieten soll
‚ÄĘ eine LED-Fotoleuchte und -Taschenlampe (wahlweise auch mehrfarbig)
‚ÄĘ ein SD-Karten-Leser, um dem Smartphone mehr Speicherplatz zur Verf√ľgung zu stellen
‚ÄĘ ein Temperatursensor
‚ÄĘ Tasten, mit denen sich h√§ufig ben√∂tigte Funktionen des Smartphones schnell und bequem aufrufen lassen
‚ÄĘ ein Speichermodul (wahlweise 32 oder 64 GByte) mit USB-Anschluss, um leichter gro√üe Datenmengen mit anderen Smartphones oder Computern austauschen zu k√∂nnen
‚ÄĘ ein Sensor, der gef√§hrliche Gase in der Luft erkennen kann
‚ÄĘ ein weiterer Sensor, der den Alkoholgehalt in der Atemluft messen kann
‚ÄĘ ein Laser-Pointer zum Verwenden bei Vortr√§gen und Pr√§sentationen
‚ÄĘ eine 64-GByte-Festplatte zum Ablegen von Sicherungskopien

Zur Auswahl stehen unter anderem Module, die dem Smartphone eine Festplatte, eine Taschenlampe, einen Laser-Pointer oder einen Temperatursensor hinzuf√ľgen. (Foto: Nexpaq, Inc.)

Zur Auswahl stehen unter anderem Module, die dem Smartphone eine Festplatte, eine Taschenlampe, einen Laser-Pointer oder einen Temperatursensor hinzuf√ľgen. (Foto: Nexpaq, Inc.)

Derzeit vertr√§gt sich die Nexpaq-Schutzh√ľlle mit den Smartphone-Modellen Galaxy S5, Galaxy S6 Edge und iPhone 6. Die Module lassen sich sowohl in die Galaxy- als auch in die iPhone-Version des Geh√§uses einsetzen. Der Hersteller ist interessiert daran zu h√∂ren, welche Ger√§te die Schutzh√ľlle nach der Meinung der Anwenderschaft in Zukunft zus√§tzlich unterst√ľtzen soll.

Ihr Finanzierungsziel auf Kickstarter hat die Nexpaq-Kampagne bereits erreicht. Ausgeliefert werden soll das Schutzgehäuse ab Januar 2016. Zusammen mit vier Modulen wird das Gehäuse 149 US-Dollar kosten. Weitere Module lassen sich zu Preisen zwischen 14 und 29 Dollar hinzukaufen.

Die Module lassen sich sowohl in die Android- als auch in die iPhone-Version des Nexpaq-Schutzgehäuses einsetzen. (Foto: Nexpaq, Inc.)

Die Module lassen sich sowohl in die Android- als auch in die iPhone-Version des Nexpaq-Schutzgehäuses einsetzen. (Foto: Nexpaq, Inc.)

Quelle: Nexpaq, Inc. bei Kickstarter

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren f√ľr eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als n√ľtzliche Strukturierungsmittel ‚Äď und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person √ľber sich selbst.