Nextbit Robin: Cloud-Smartphone kann jetzt für 399 US-Dollar vorbestellt werden

Redaktion 22. Oktober 2015 0 Kommentar(e)

Unendlich viel Speicherplatz – nicht weniger verspricht das Nextbit Robin, das seinen Nutzern dank eines cleveren Cloudspeichers von nervigen „Der Gerätespeicher ist voll“-Meldungen befreien möchte. Jetzt kann das innovative Smartphone für 399 US-Dollar vorbestellt werden. 

Auch interessant: WhatsApp könnte Funktion für direkten Dateiversand bringen

Das neue Smartphone Robin verfrachtet Apps und Fotos, die der Anwender momentan nicht benötigt, automatisch in einen Online-Speicher. (Foto: Nextbit)

Das neue Smartphone Robin verfrachtet Apps und Fotos, die der Anwender momentan nicht benötigt, automatisch in einen Online-Speicher. (Foto: Nextbit)

Wer steckt hinter Nextbit? Laut eigener Aussage sind sie „eine kleine Gruppe von Rebellen, die die Menschen von den Beschränkungen befreien möchten, die ihnen die gegenwärtige Mobiltelefontechnologie auferlegt.“ Hinter den pathetischen Worten stecken mehrere „alte Hasen“ der Mobilfunkbranche, die unter anderem bei HTC und an Android gearbeitet haben.

Das „Robin“, wie sie ihr Smartphone nennen, wurde über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter finanziert und hat dort mehr als 1,3 Millionen US-Dollar eingenommen. Das Besondere am Nextbit Robin ist die verwendete Speichertechnologie, die vollkommen auf die Cloud setzt – denn das Gerät verfrachtetet kurzerhand die Apps und Fotos, die in der nächsten Zeit voraussichtlich nicht gebraucht werden, in die Datenwolke. Sollte der Anwender dann doch mal wieder eine der ausgelagerten Dateien benötigen, reicht ein kurzer Tap und schon werden die Apps und Fotos wieder aufs Gerät gesendet.

Eine wirklich clevere Idee also – wenngleich man erst in Tests sehen muss, wie sich die Beschränkung auf eine WLAN- und Stromverbindung zum Up- und Download in Praxis bemerkbar macht. Diesen Weg sind die Entwickler wohl gegangen, um Datenvolumen und Akkulaufzeit zu schonen. Bei Bedarf lassen sich diese Einstellungen aber ändern.

Spezifikationen des Nextbit Robin im Überblick:

  • 5,2 Zoll Full HD-Display
  • Gorilla Glass 4
  • Snapdragon 808 Sechskern-Chip
  • 3 GB RAM
  • 32 GB interner Speicher (100 GB online)
  • 13 MP-Kamera (Rückseite)
  • 5 MP-Kamera (Front)
  • NFC
  • Quick Charging
  • 2.680 mAh-Akku
  • Stereo-Frontlautsprecher
  • Fingerabdruckscanner
  • Android-OS

Auf der Internetseite des Herstellers kann das Nextbit Robin nun für 399 US-Dollar (umgerechnet circa 356 Euro) zuzüglich Versandkosten vorbestellt werden. Erhältlich ist das 5,2-Smartphone in den Farben Schwarz und Mint. Die Auslieferung soll Nextbit zufolge im Februar 2016 erfolgen.

Quelle: The Verge

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen