Nexus 5 (2015): Erster Benchmark lässt Galaxy S6 alt aussehen

Redaktion 15. Juli 2015 1 Kommentar(e)

Gestern Abend ist ein vermeintlicher Screenshot eines AnTuTu-Benchmarks des kommenden Nexus 5 (2015) aufgetaucht. Das Ergebnis ist doch sehr überraschend, schließlich lässt das kommende Nexus-Flaggschiff alle Geräte und sogar den Spitzenreiter Galaxy S6 weit hinter sich.

Auch interessant: London: Mann wird für das Laden seines iPhones in der U-Bahn verhaftet

Android_M_wallpaper_nexus_5

Mit dem Nexus 6 hat Google erstmals ein Phablet in die Nexus-Serie aufgenommen. Leider blieb der Erfolg des Flaggschiffs aus, weshalb der Suchmaschinengigant eine Neuauflage des Nexus 5 plant. Gleich wie beim Vorgänger-Modell wird auch dieses Mal wieder LG für die Fertigung des Geräts verantwortlich sein, wobei das Gerät nicht das Einzige sein soll – dazu aber in einem anderen Artikel mehr.

nexus5_antutu_2015

Widmen wir uns dem aufgetauchten Benchmark. Mit einem AnTuTu-Score von über 85.000 Punkten liegt das vermeintliche Nexus 5 (2015) deutlich über dem Wert des Galaxy S6. Zur Erinnerung: Das Galaxy S6 hat in dem Leistungs-Benchmark einen Wert von 67.000 Punkten erzielt und schon zu diesem Zeitpunkt die Konkurrenz abgehängt.

Benchmark ist vermutlich ein Fake

Auch wenn wir diese Zahlen noch so gerne für Echt halten möchten, drängt sich hier natürlich die Frage auf „Welchen Prozessor hat denn LG da bitte verbaut?“. Wenn schon der Exynos 7420 sowie der nVidia Tegra X1 ordentlich abgegangen sind, hat noch kein Chip bisher die 80.000er-Marke gesprengt und dann auch noch in diesem Ausmaß.

Es gibt also jede Menge Gründe an der Echtheit des Leaks zu zweifeln. Neben dem Overall-Score ist auch der Wert bei der Grafikleistung etwas unglaubwürdig. Mit einem Wert von nur 12.590 Punkten liegt das vermeintliche neue Nexus 5 (2015) beispielsweise deutlich hinter dem Galaxy S6 zurück, obwohl der Chip im Samsung-Gerät ein QHD-Display befeuern muss und das Display des neuen Nexus 5 nur in Full HD auflöst.

Zudem ist die öffentliche Bezeichnung des Smartphones ein Hinweis auf die Unechtheit des Geräts. Anstatt hier einen Codenamen zu verwenden oder nur eine Modellbezeichnung anzugeben, wird im Ergebnisbildschirm ganz plump der Name Nexus 5 2015 angezeigt. Sollte es sich hierbei wirklich um ein echtes Gerät handeln, hätte Google mit Sicherheit versucht die Identität des kommenden Flaggschiffs zu verschleiern.

Quelle: Mobiltelefon.ru (via: GIGA)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen