Nexus 5: Google und LG machen erstes Smartphone mit Android 4.4 offiziell

31. Oktober 2013 3 Kommentar(e)

Ganz ohne pompöser Pressekonferenz wurde das Nexus 5 vor wenigen Minuten offiziell enthüllt. Das Smartphone ist wie erwartet mit der aktuellsten Android-Version 4.4 KitKat und überdurchschnittlich schneller Hardware ausgestattet. Die 16 GB- und 32 GB-Varianten sind in Deutschland in den Farben Schwarz und Weiß ab sofort im Play Store verfügbar und kosten 349 Euro beziehungsweise 399 Euro.

learn_android_2400

Nach unzähligen Leaks, Spekulationen, Vermutungen und mehr oder minder unabsichtlich durchgesickerten Bildern machten Google und LG vor wenigen Minuten das Nexus 5 mit einer unspektakulären Presseaussendung offiziell. Die Optik des Nexus 4-Nachfolgers orientiert sich stark am bereits länger erhältlichem Nexus 7 (2013), so prangt etwa ein großer Nexus-Schriftzug auf der Rückseite und die Kamera ist auffällig gestaltet. Aufgrund zahlreicher akkurater Leaks gibt es hier also nichts Überraschendes zu berichten.

nexus-5-playstore

Herzstück des Nexus 5 ist ein schneller Snapdragon 800-Chip von Qualcomm, der bereits in aktuellen Top-Smartphones wie dem Xperia Z1 oder dem LG G2 zu finden ist. Die Quad Core-CPU besitzt eine Taktrate von 2,3 GHz, beim Grafikprozessor handelt es sich um eine Adreno 330 GPU und Arbeitsspeicher sind mittlerweile zum Standard gewordene 2 GB verbaut.

Ein Highlight dürfte das 4,95 Zoll große IPS+-Display mit Full HD-Auflösung sein, bei dem LG und Google mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem ähnlichen Panel gegriffen haben, wie beim LG G2. Letzteres kann mit einer hervorragenden Displayqualität überzeugen.

Wie bei Nexus-Geräten üblich, lässt sich das Nexus 5 abermals nicht via microSD-Karte erweitern. Google versucht dieses Manko aber auszugleichen, indem kurzerhand 100 GB Cloudspeicher des hauseigenen Dienstes Google Drive für einen Zeitraum von 2 Jahren inkludiert wurden.

nexus-5-weiss_628

Eine weitere Gemeinsamkeit, die das Nexus 5 mit dem LG G2 teilt, ist die optisch stabilisierte Rückkamera mit 8 Megapixel. Diese stellt in Relation zum Nexus 4 einen großen Schritt nach vorne dar. Wie beim Nexus 4 und Nexus 7 (2013) kann das Nexus 5 zudem kabellos per Qi-Wireless-Standard aufgeladen werden.

Zwar wurde zuvor noch über einen möglichen 3.000 mAh-Akku spekuliert, dies stellte sich heute aber als Träumerei heraus. Tatsächlich ist im Nexus 5 ein etwas unterdimensioniert wirkender 2.300 mAh-Akku verbaut, der in Kombination mit dem ressourcenschonenden Android 4.4 aber durchaus ausreichen dürfte. Der Akku kann wie beim Nexus 4 zudem nicht ohne weiteres getauscht werden und ist fix im Gerät verbaut.

Die technischen Daten im Überblick:

  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 800 mit 2,26GHz Quad Core Krait CPU
  • Betriebssystem: Android 4.4 KitKat
  • Display: 5-Zoll (exakt 4,95 Zoll) Full HD IPS (1920 x 1080 Pixel)
  • Netzwerkunterstützung: CDMA/1xRTT/EVDO, GSM/GPRS/EDGE, WCDMA/HSPA+, LTE
  • Speicher: 32GB / 16GB
  • RAM: 2GB
  • Kamera: Rückseite 8,0 MP mit OIS / Front 1,3MP HD
  • Batterie: 2.300mAh Li-Polymer (fest verbaut)
  • Abmessungen: 137,84 x 69,17 x 8,59mm
  • Gewicht: 130g
  • Weitere: Kabelloses Aufladen, NFC, Micro SIM

Quellen: Pressemitteilung & offizielle Produktseite

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen