Nikola Labs: Smartphone-H├╝lle die den Akku per Funkwellen l├Ądt wird auf Kickstarter finanziert

Redaktion 17. Juni 2015 2 Kommentar(e)

St├Ąndig sind wir von einer Vielzahl an Funkwellen umgeben. Diese will sich ein neues Kickstarter-Projekt zu Nutze machen und damit die Akkulaufzeit unserer Smartphones verl├Ąngern.

Auch interessant:┬áSaygus V2: ├ťber-Smartphone erneut verschoben ÔÇô wird jetzt per Indiegogo finanziert

nikola_labs_2

Schutzh├╝llen die ├╝ber einen Akku verf├╝gen, sind ja nichts Neues mehr. Allerdings machen sie das Smartphone unangenehm schwer und bringen teilweise eine zu geringe Laufzeitverl├Ąngerung. Diesem Problem nimmt sich das Team von Nikola Labs an und hat aus diesem Grund ein Smartphone-Case entwickelt, welches die elektromagnetischen Wellen auff├Ąngt, in Elektrizit├Ąt umwandelt und dem Smartphone wieder zuf├╝hrt.

nikola_labs_battery

Dabei werden vor allem die Signale des eigenen Smartphones aufgenommen, da sie deutlich st├Ąrker auf dem Case eintreffen und somit eine h├Âhere Ausbeute erlangt wird. Dabei verspricht der Hersteller, dass es keine St├Ârungen bei Datenverbindungen oder Telefongespr├Ąchen geben soll. Wirklich laden kann man das Smartphone damit nicht, da die Ausbeute zu gering ist. Allerdings f├╝hren die Schutzh├╝llen von Nikola Labs eine Laufzeitverl├Ąngerung herbei.

nikola_labs_farben

Die Schutzh├╝llen mit der speziellen Ladefunktion gibt es f├╝r das Galaxy S6 und iPhone 6 zu einem Preis von 99 Dollar. Farblich hast du die Wahl zwischen Schwarz/Grau, Schwarz/Gold, Wei├č/Grau, Wei├č/Gold und Rot/Grau.

nikola_labs_strahlung

Wenn du ein Galaxy S6 besitzt, du eine l├Ąngere Akkulaufzeit willst und 100 Dollar opfern kannst, dann solltest du dir ├╝ber die Kickstarter-Seite eine Schutzh├╝lle sichern.

Vor allem aus dem Grund, um die weiteren Entwicklungen von Nikola Labs zu unterst├╝tzen und damit eine neue, verbesserte Version des Covers zu erm├Âglichen.

Was haltet ihr von der Entwicklung? Denkt ihr, dass mit dem Cover tats├Ąchliche eine signifikante Laufzeitverl├Ąngerung herbeigef├╝hrt werden kann? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.

Quelle: Kickstarter

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen