Noke U-Lock: Smartes Fahrradschloss sucht auf Kickstarter nach Unterst├╝tzung

26. M├Ąrz 2015 0 Kommentar(e)

Auf Kickstarter ist mal wieder ein interessantes Gadget aufgetaucht: Noke U-Lock soll herk├Âmmliche Fahrradschl├Âsser ersetzen. Entsperrt wird das Teil ├╝ber das Smartphone.

Auch interessant: Jide Remix Ultra-Tablet: Microsoft Surface mit Android sucht auf Kickstarter nach Unterstützern

noke-u-lock-main

Der geliebte Drahtesel will auch gesch├╝tzt werden, vor allem in urbanen Gebieten stehen Fahrrad-Diebst├Ąhle an der Tagesordnung. Ein herk├Âmmliches Sicherheitsschloss leistet zwar ebenfalls meist guten Schutz, findige Entwickler gehen nun aber einen Schritt weiter – und suchen f├╝r ihr Produkt auf Kickstarter nach Unterst├╝tzung.

U-Lock sieht auf den ersten Blick aus wie ein Standard-Fahrradschloss, unter dem Rahmen aus geh├Ąrtetem Stahl steckt aber jede Menge Technik. So ist ein Schl├╝ssel zum Entsperren komplett unn├Âtig, ge├Âffnet wird das Schloss ├╝ber das Smartphone und Bluetooth, kombiniert mit einer eigens programmierten App. Damit aber nicht genug: Auch ein Sicherheitsmodul ist verbaut, bei unsachgem├Ą├čer ├ľffnung soll ein lauter Piepton den oder die Diebe in die Flucht schlagen.

Der Akku des Noke U-Lock soll rund ein halbes Jahr halten, wenn er sich dem Ende zuneigt, wird das dem Besitzer ├╝ber die App mitgeteilt. Sollte das Smartphone einmal nicht zur Hand sein, auch kein Problem: Durch eine vordefinierte Klickkombination l├Ąsst sich das Gadget im Notfall auch ohne den mobilen Begleiter┬áentsperren. Unterst├╝tzt werden neben Android- auch iOS und Windows Phone-Ger├Ąte, zus├Ątzlich ist auch eine Android Wear-Kompatiblit├Ąt angedacht. Vor allem dieser Aspekt d├╝rfte interessant werden, einfacher l├Ąsst sich ein Fahrradschloss wohl kaum entsperren.

Ab 99 US-Dollar ist man dabei, die Kampagne l├Ąuft noch bis 18. April. Ausgeliefert wird das Gadget dann ab September 2015.

Eure Meinung zum Noke U-Lock? Praktisch oder reicht euch ein herk├Âmmliches Fahrradschloss?

Quelle: Kickstarter [via Go2Android]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_OJ_neu

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews f├╝r die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil