OnePlus 3: Erste Preise bekannt, wohl zwei Versionen

3. Mai 2016 0 Kommentar(e)

Neuigkeiten zum OnePlus 3: Der selbsternannte Flaggschiff-Killer soll erstmals in zwei Versionen auf den Markt kommen. Rund 310 US-Dollar soll dabei die günstigere Variante kosten. 

Auch interessant: Samsung will 2017 ein faltbares Smartphone herausbringen

OnePlus_2_side_slider

Die Standard-Version des OnePlus 3 soll dabei mit einem Snapdragon 820-Prozessor, 4 GB RAM und 32 GB interner Speicher auf den Markt kommen. Noch potenter präsentiert sich das teurere High End-Modell: OnePlus spendiert den gleichen Prozessor, packt allerdings satte 6 GB RAM in das Gerät. Außerdem gibt es den doppelten Festspeicher, also 64 GB. Wie viel diese Variante kosten soll ist allerdings noch nicht bekannt.

Das Display soll bei beiden Varianten 5,5 Zoll in der Diagonale messen. Gefertigt werden soll das OnePlus 3 aus Metall, zumindest in Teilen. Als Software setzt man wohl abermals auf das hauseigene Oxygen OS.

Ohnehin ist noch ein wenig Geduld vonnöten: Gerüchten zufolge könnte die dritte Generation der OnePlus-Serie am 18. Mai präsentiert werden, bestätigt ist das aber noch nicht. Sollte das stimmen, könnte das Gerät aber bereits im Juni im Handel aufschlagen.

Quelle: Android Headlines

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil