Oppo R7: Neue Bilder und Videos des fast rahmenlosen Smartphones aufgetaucht

Redaktion 18. April 2015 1 Kommentar(e)

XXL-Display, aber bitte verpackt in einem handlichen Gehäuse: Rahmenlose Smartphones können diese Quadratur des Kreises bewerkstelligen. Auch das neue Oppo R7 springt auf diesen Zug und zeigt seine schlanke Bauweise in Bildern und sogar einem Video. 

Auch interessant: Ikea hat jetzt auch Qi-Ladegeräte und –Zubehör im Angebot

oppo-r7

Bereits Ende März sind die ersten Bilder des fast rahmenlosen Smartphones ans Tageslicht gelangt. Das Oppo R7, so der kolportierte Name, verzückte mit seinen extrem schmalen „Bezels“ – also dem Abstand zwischen Display und Gehäusekante – und avancierte damit schnell zu einem der am ersehntesten Geräte des noch jungen Jahres. Die neuen Bilder, flankiert von einem kurzen Video, unterstreichen die Eyecatcher-Ambitionen des R7 nun noch einmal.

Fünf neue Bilder des Oppo R7 wurden von findigen Nutzern auf der Plattform Weibo gesichtet, die so etwas wie das chinesische Pendant zu Twitter ist. Sie zeigen das Gerät in seiner ganzen Pracht und erlauben einen detaillierten Blick auf das kommende Flaggschiff-Smartphone aus dem Hause Oppo. Neben den kaum vorhandenen Displayrändern fällt sofort der Menübutton ins Auge, der neben dem Home- und Zurückbutton auf der Unterseite des Oppo R7 haust. Mittlerweile ist ein solcher Menübutton ein Anachronismus, da in Android weitergehende Menüoptionen softwareseitig dargestellt werden und sollte eigentlich nicht mehr als separate Hardwaretaste verbaut werden. Doch möglicherweise ruft der Button durch längerem Druck auch den App Switcher auf, sodass das Oppo R7 in dieser Hinsicht nicht ganz wie ein Besucher aus der Android-Vergangenheit anmutet. Neben den Bildern ist auch ein Video aufgetaucht, dass das Gerät kurz in Aktion zeigt.

Optischer Trick

Abseits von den neu geleakten Bildern bleibt das Oppo R7 aber in vielerlei Hinsicht weiter ein Rätsel. Konkrete Informationen zur technischen Ausstattung gibt es beispielsweise noch nicht, allerdings wird derzeit über ein 5,5 Zoll in der Diagonale messendes Display, einem starken 64-Bit-fähigen Achtkern-Prozessor von MediaTek (MT6795) und einer 20,7-MP-Kamera spekuliert. Die fast rahmenlose Bauweise soll übrigens dank eines optischen Tricks realisiert werden, wie ein Patentantrag Oppos nahelegt: Darin wird ein zur Seite gewölbtes Display geschrieben. Ein spezielles Displaypanel unter dem Glas soll dann seinen Inhalt in die Wölbung projizieren und so dem Nutzer den Eindruck vermitteln, dass das Display bis zum Rand reicht. 

Gefallen euch rahmenlose Smartphones oder haltet ihr sie für unpraktisch? 

Quelle: Weibo (via Curved, Android Authority)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen