Photojojo Iris: Profi-Linsen fĂĽr das Smartphone

Hartmut Schumacher 2. Dezember 2015 0 Kommentar(e)

Bei professionellen Kameras kannst du verschiedene Objektive verwenden. Bei Smartphone-Kameras leider nicht. Es sei denn, du investierst in aufsetzbare Linsen wie die aus der „Iris“-Produktreihe.

Auch interessant: Guide: Das perfekte Handy-Foto

Die Halterung für die Iris-Linsen lässt sich mit einem elastischen Band am Smartphone befestigen. (Foto: Photojojo)

Die Halterung für die Iris-Linsen lässt sich mit einem elastischen Band am Smartphone befestigen. (Foto: Photojojo)

Die Kamerafähigkeiten von Smartphones haben sich in den letzten Jahren so weit fortentwickelt, dass Smartphones beim Fotografieren schon längst keine Verlegenheitslösung mehr darstellen. Einen gewaltigen Nachteil allerdings haben Smartphones im Vergleich zu echten Kameras: Das Objektiv ist weniger leistungsfähig und weniger flexibel. Was dem Trend zu immer flacheren Smartphone-Gehäusen geschuldet ist.

Es gibt jedoch die Möglichkeit, Smartphone-Kameras durch zusätzliche Objektive einen gewaltigen Leistungsschub zu verpassen. Beispielsweise mit den „Iris“-Linsen von Photojojo. Dabei handelt es sich um einen Satz aus drei Linsen – jeweils eine Weitwinkel-, eine Fischaugen- und eine Makrolinse. Der komplette Satz schlägt mit 109 US-Dollar zu Buche, eine einzelne Linse mit 69 Dollar.

Die Weitwinkellinse hat einen Blickwinkel von 100 Grad, gehört also in die Kategorie „Superweitwinkel“. Der Blickwinkel der Fischaugenlinse beträgt 180 Grad. Die Makrolinse bietet eine zehnfache Vergrößerung und eine Brennweite von 13 Millimeter.

Die drei Iris-Linsen sind einzeln oder aber in einem Set erhältlich. (Foto: Photojojo)

Die drei Iris-Linsen sind einzeln oder aber in einem Set erhältlich. (Foto: Photojojo)

Mit und ohne Schutzhülle verwendbar

Zu den Linsen gehört einer Halterung, die mit einem elastischen Band am Smartphone befestigt wird. In diese Halterung kannst du dann die jeweils gewünschte Linse einsetzen. Das funktioniert sowohl mit nackten Smartphones als auch mit Smartphone-Schutzhüllen.

Gegenwärtig sind die Iris-Linsen in zwei Versionen lieferbar: Die erste Version ist für die iPhone- Modelle 6, 6 Plus, 6s und 6s Plus gedacht. Die zweite für die Modelle Galaxy S5 und S6. In Zukunft sollen weitere Versionen für andere Android-Smartphones auf den Markt kommen.

Das Befestigungssystem funktioniert auch dann, wenn du ein Schutzgehäuse für dein Smartphone verwendest. (Foto: Photojojo)

Das Befestigungssystem funktioniert auch dann, wenn du ein Schutzgehäuse für dein Smartphone verwendest. (Foto: Photojojo)

Quelle: Photojojo

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.