Polaroid Snap: Neuauflage der klassischen Sofortbildkamera vorgestellt [IFA 2015]

7. September 2015 0 Kommentar(e)

Polaroid meldet sich mit einer coolen neuen Kamera zur├╝ck: Auf der IFA zeigte der einstige Kulthersteller eine Art Neuauflage der Sofortbildkameras, ohne Display und allzu viel technischen Schnickschnack, daf├╝r aber mit integriertem Drucker.

Auch interessant: Nokia C1: Renderbild soll Nokias erstes Android-Smartphone zeigen

PolaroidSnap_02

Neben den bereits bekannten Gadgets der Firma wurden am Polaroid-Stand auch Smartphones und Tablets gezeigt, die aber noch nicht nach Deutschland oder ├ľsterreich kommen werden. Das heimliche Highlight hatte allerdings reichlich wenig mit Android zu tun – vorenthalten wollen wir es euch dennoch nicht: Die Polaroid Snap ist eine kleine Sofortbildkamera mit einigen netten Extras: Verschiedene Aufnahmemodi, beispielsweise Schwarz/Wei├č-Fotos oder Aufnahmen mit dem traditionellen Polaroid-Rahmen, ZINK-Drucktechnik und sogar ein Selbstausl├Âser sind verbaut.

Die Linse knipst Fotos mit anst├Ąndigen 10 MP, wer mag, kann die Aufnahmen anschlie├čend gleich drucken. Dazu ist ein kleines Papierfach im Geh├Ąuse untergebracht, in das 2 x 3 Zoll gro├čes Fotopapier passt. Im Gegensatz zu den ├Ąlteren Modellen ist bei der Polaroid Snap das Fotopapier auch leistbar, 100 Blatt sollen in etwa 20 Euro kosten, ein Druck kommt demnach auf ca. 20 Cent – das geht in Ordnung. Vor allem auch, weil die Kamera selbst nicht allzu teuer werden d├╝rfte: Rund 100 US-Dollar veranschlagt Polaroid f├╝r das kleine Gadget, erh├Ąltlich sein soll sie ab dem vierten Quartal dieses Jahres. Ob die Kamera dann auch schon in unseren Gefilden aufschl├Ągt, ist noch unklar – wir liefern die Info gegebenenfalls nach.

PolaroidSnap_01

├ťbrigens: Dank eines microSD-Slots lassen sich die Aufnahmen auch problemlos auf einer bis zu 32 GB gro├čen Speicherkarte ablegen. Verkauft wird die Snap in vier┬áFarben, zur Auswahl stehen eine wei├če, eine rote, eine blaue und eine schwarze Variante.

Quelle: Polaroid

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_OJ_neu

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews f├╝r die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil