Project Phire: Neues Displayglas von Corning soll so kratzfest wie Saphirglas sein

Redaktion 8. Februar 2015 2 Kommentar(e)

Saphirglas verspricht eine kleine Revolution: Das Displayglas ist extrem widerstandsfähig und schützt vor nahezu allen alltäglichen Kratzern. Doch Saphirglas ist auch teuer herzustellen, weniger lichtdurchlässig und splittert beim Fall schneller. Nun entwickelt Corning eine interessante Alternative: Unter „Project Phire“ arbeitet der Gorilla Glas-Hersteller an einem Material, das an die Kratzfestigkeit von Saphirglas herankommt. 

Auch interessant: Google Glass: Vom Erfolg zum Flop und wieder zurück?

Die MythBusters höchstpersönlich haben Gorilla Glas 4 unter die Lupe genommen. Doch die vierte Generation könnte gleichzeitig auch die letzte sein.

Die MythBusters höchstpersönlich haben Gorilla Glas 4 unter die Lupe genommen. Doch die vierte Generation könnte gleichzeitig auch die letzte sein.

Erst im November 2014 stellt Corning mit Gorilla Glas 4 die vierte Generation seines Abdeckglases für Smartphones, Tablets und andere elektronische Geräte mit Touchscreen vor. Laut Corning soll Gorilla Glas 4 beim Fall auf unebenen Oberflächen eine noch höhere Bruchfestigkeit aufweisen und selbst bei einem Falltest aus einem Meter Höhe in 80 Prozent der Fälle ohne Bruch überstehen. Doch mit „Project Phire“ könnte Gorilla Glas 4 die letzte Generation werden und durch ein neues, noch widerstandsfähigeres Abdeckglas ersetzt werden.

Am 6. Februar präsentierte Corning „Project Phire“ auf einer Investorenveranstaltung in New York. „Wir haben Ihnen im letzten Jahr gesagt, dass Saphir in Bezug auf das Verhalten bei Kratzern gut ist – aber nicht, wenn es fallen gelassen wird“, sagte James Clappin, ein Mitarbeiter Cornings, auf dem New Yorker Event.

Tatsächlich bietet Saphirglas einen ausgezeichneten Schutz gegen alltägliche Kratzer, doch bei beim freien Fall auf den Boden splittert es leichter. Außerdem sei Saphirglas laut Corning auch weniger lichtdurchlässig und in der Produktion zehnmal so teuer, wie Corning-Manager Tony Tripeny auf einer Analystenkonferenz im März 2014 gegen die Konkurrenz wetterte. Mit einer Mohshärte von 9 ist Saphir fast genauso hart wie ein Diamant, unzerstörbar ist das Material aber auch nicht. Mit spitzen Gegenständen und viel Druck geht auch Saphirglas kaputt, doch solche extreme Einwirkungen finden im Alltag natürlich kaum statt.

Das Beste aus zwei Welten?

Es dürfte interessant sein zu sehen, ob Cornings „Project Phire“ tatsächlich so kratzfest wie Saphirglas ist, beim freien Fall auf den Boden aber weniger splitterempfindlich und damit die guten Eigenschaften von Gorilla Glas und Saphirglas verbindet. Wenn das neue Abdeckglas zudem günstiger zu produzieren ist als Saphirglas, wobei sich das erst noch zeigen muss, könnte „Project Phire“ Saphirglas tatsächlich den Wind aus den Segeln nehmen.

Kratzer, Kratzer, Kratzer – und wie sehen eure Smartphone-Display derzeit aus? 

Quelle: Cnet (via Golem, Curved)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen