Samsung Galaxy Note 7: Alternativen f├╝r den schmaleren Geldbeutel

22. August 2016 0 Kommentar(e)

Das Samsung Galaxy Note 7 badet momentan geradezu im Lob der Experten. Auch wir haben das Ger├Ąt bereits im Test und sind bislang ebenfalls durch die Bank angetan. Was allerdings weniger gef├Ąllt, ist der Preis. Mit rund 850 Euro ist es momentan gelistet, f├╝r viele Interessenten deutlich zu teuer. Die gute Nachricht: Es gibt Alternativen, die ├Ąhnlich potent oder ├Ąhnlich gro├č sind. Auf den Stylus muss man zwar verzichten, ansonsten wissen aber auch unsere nachfolgenden Smartphones zu gefallen.

Auch interessant: Samsung Galaxy Note 7: Iris-Scanner, IP68, USB-C [Hands-on]

03_galaxy_note7_black-zugeschnitten

Wer also auf die Features, die vor allem der Stylus des Samsung-Phablets mit sich bringt, verzichten kann, darf sich ├╝ber zahlreiche Alternativen freuen. Klar, das Gesamtpaket eines Note 7 k├Ânnen die nur bedingt liefern, daf├╝r stimmt aber auch der Preis. Wer auf die ├ťberschriften klickt, gelangt zur Detailseite.

Oppo F1 Plus

Oppo F1 Plus

Bereits kurz von uns angetestet. Mittelm├Ą├čig starke Hardware, daf├╝r aber ein gro├čes 7 Zoll-Display. Zudem ist das Ger├Ąt recht h├╝bsch anzusehen und recht schlank gehalten. In unseren Breitengraden allerdings schwer erh├Ąltlich. Preis: Rund 350 Euro.

Acer Liquid Zest Plus

Vor allem der extrem ausdauernde 5000 mAh-Akku hebt dieses Ger├Ąt von der Konkurrenz ab. 5,5 Zoll-Display, 16 GB interner Speicher, 2 GB RAM, Quad Core-CPU: Alles okay, aber keineswegs ├╝berragend. Daf├╝r ist das Teil g├╝nstig: 199 Euro sind absolut gerechtfertigt.

-> Smartphone-Kauf: Darauf solltest du achten

Neffos C5 Max

Die Alternative aus China kommt ebenfalls mit einem 5,5 Zoll-Display mit Full HD-Aufl├Âsung. Unter der Haube werkelt ein ausreichend potenter Prozessor, kombiniert mit einem gro├čen Akku und 2 GB RAM. Ab etwa 180 Euro auch hierzulande erh├Ąltlich.

LG G4

(Foto: LG Electronics)

(Foto: LG Electronics)

Klar, das LG G5 ist bereits seit einiger Zeit im Handel. Das muss aber nicht hei├čen, dass der Vorg├Ąnger nicht auch noch interessant w├Ąre – vor allem auch, weil das G5 ohnehin eher weniger gut bei den K├Ąufern ankam. Das LG G4 hingegen gilt als sehr gelungen und ist mittlerweile auch leistbar. Rund 330 Euro und das 5,5 Zoll-Teil geh├Ârt euch. Hier haben wir das Ger├Ąt ausf├╝hrlich getestet.┬á├ťbrigens gibt es davon auch eine abgespeckte Variante mit Stylus.

 

OnePlus 3

Ebenfalls noch recht neu, aber vergleichsweise g├╝nstig: Das OnePlus 3 steht in technischer Hinsicht dem Galaxy Note 7 um nicht viel nach, kostet aber nur etwa die H├Ąlfte. Wir haben das dritte OnePlus-Flaggschiff bereits ausf├╝hrlich unter die Lupe nehmen d├╝rfen. Auf einen Stift muss man allerdings verzichten.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_OJ_neu

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews f├╝r die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil