Samsung Galaxy S5: Quad-HD-Display und Iris-Scanner? [Gerücht]

Daniel Kuhn 17. Dezember 2013 1 Kommentar(e)

Es dauert zwar noch ein bisschen, bis das Samsung Galaxy S5 offiziell vorgestellt wird, wie es sich gehört, kommt die Gerüchteküche aber langsam auf Betriebstemperatur. Das kommende Flaggschiff-Smartphone soll demnach ein Display mit Quad-HD-Auflösung sowie einen Iris-Scanner besitzen.

Samsung-Iris-Scanner

Der koreanische Ableger von ZDNet hat einige interessante Informationen zum Samsung Galaxy S5 erhalten. Zunächst ist die Entwicklungsphase inzwischen abgeschlossen und Samsung prüft derzeit, wie das kommende Smartphone in ausreichend großen Stückzahlen produziert werden kann. Dafür müssen für einige Komponenten Hersteller gefunden werden, die die erwartungsgemäß hohen Stückzahlen zeitnah liefern können. Da dieses Kunststück beim ursprünglich geplanten Fingerabdruck-Scanner nicht geglückt ist, hat Samsung sich nun angeblich für eine alternative Technologie entschieden.

Anders als Apple mit dem iPhone 5S oder HTC mit dem One Max soll das SGS5 keinen Fingerabdruck- sondern einen Iris-Scanner besitzen. Dies erscheint gar nicht so abwegig, da Samsung ja bereits beim Galaxy S4 die Augenbewegung des Nutzers für diverse TouchWiz-Funktionen beobachtet hat, allerdings noch mit der Frontkamera. Ein Iris-Scanner könnte somit der nächste logische Entwicklungsschritt sein. Fraglich ist allerdings, wie gut diese Funktion von den Nutzern in Zeiten des NSA-Überwachungs-Skandals tatsächlich angenommen wird – viele werden wahrscheinlich Angst vor einem Minority Report-ähnlichem Szenario haben.

Während das Gerücht um den Iris-Scanner noch auf recht wackeligen Beinen steht, gilt das Gerücht um die Display-Auflösung als recht sicher. Nachdem nun alle Hersteller auf Full-HD-Auflösungen setzen, wird die nächste Geräte-Generation mit noch mehr Pixeln ausgestattet. Das SGS5 soll derer 2560 x 1440 erhalten. Dabei ist aber noch nicht klar, ob es sich um ein AMOLED- oder LC-Display handeln wird. Das entsprechende Display soll auf dem MWC in Barcelona vorgestellt werden. Da allerdings auch der chinesische Hersteller VIVO sowie Samsungs Erzrivale LG an entsprechenden Displays arbeiten, bleibt abzuwarten, wer sich am Ende damit brüsten kann, das erste Smartphone-Display mit Quad-HD-Auflösung auf den Markt zu bringen.

Bei beiden Gerüchten lässt sich sagen, dass sie durchaus als realistisch einzuschätzen sind, allerdings am Ende nicht im SGS5 landen müssen. Bei der Planung der Massenproduktion können immer noch Probleme auftauchen, die dazu führen könnten, dass Samsung sich am Ende doch gegen ein Feature entscheidet.

Quelle: ZDnet (via Android Headlines)
Foto: Eye Spy von Paul Gallo

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen