Samsung Galaxy S6 Edge vs. HTC One M9: Im Benchmark hat der Snapdragon 810 keine Chance gegen den Exynos 7420

Redaktion 4. März 2015 3 Kommentar(e)

Exynos 7420 vs. Snapdragon 810: Wer gewinnt im Duell der High-End-Prozessoren? Im Benchmark-Vergleich lässt der Exynos-SoC die Konkurrenz aus dem Hause Qualcomm ziemlich alt aussehen. Hat Samsung aufgrund dieser Leistungsunterschiede auf den Snapdragon 810 verzichtet? 

Auch interessant: HTC arbeitet nach wie vor an einer Smartwatch [MWC 2015]

Das Galaxy S6 Edge, baugleich mit dem S6, konnte dank seines Exynos 7420 dem HTC One M9 mit Snapdragon 810 in allen Bereichen davon rennen.

Das Galaxy S6 Edge, baugleich mit dem S6, konnte dank seines Exynos 7420 dem HTC One M9 mit Snapdragon 810 in allen Bereichen davon rennen.

Viel war in den vergangenen Wochen √ľber den Snapdragon 810 spekuliert worden und √ľber allem schwebte die Frage, wieso Samsung beim neuen Galaxy S6 beziehungsweise S6 Edge nicht auf den Qualcomm-Prozessor setzt und stattdessen den hauseigenen Exynos 7420 verbaut? Angeblich sollten √úberhitzungsprobleme beim neuen SoC schuld sein, doch diese hat Qualcomm sehr glaubw√ľrdig dementiert und auch LG gab zu Protokoll, im G Flex 2 keine Hitzeprobleme mit dem Snapdragon 810 zu haben. Doch wenn es keine √úberhitzungsprobleme sind, wieso hat Samsung dann dem Snapdragon 810 den R√ľcken gekehrt? Mehrere Benchmarks k√∂nnten uns jetzt m√∂glicherweise Aufschluss geben.

Unsere Kollegen von TabTech waren auf dem Mobile World Congress und haben das Samsung Galaxy S6 Edge (baugleich zum S6) gegen das HTC One M9 antreten lassen. In diesem Duell treffen Exynos 7420 und Snapdragon 810 aufeinander. Denn während im Samsung-Flaggschiff der Exynos werkelt, wird das HTC One M9 vom Snapdragon 810 angetrieben. Aber genug der schnöden Worte, wie schnitten die Smartphones denn im Vergleich ab?

Exynos 7420 in allen Bereichen besser

Als Basis dienten die drei gängigsten Benchmarks, namentlich Quadrant, AnTuTu und Geekbench 3. In allen drei Benchmarks konnte sich das Samsung Galaxy S6 Edge mit seinem Exynos-SoC deutlich gegen das vom Snapdragon 810 betriebene HTC One M9 durchsetzen. Die Ergebnisse im Detail:

Beim Quadrant-Benchmark erreichte das S6 Edge einen Wert von 36736 Punkten, w√§hrend das One M9 mit 31876 Punkten deutlich hinterher hinkt. Das gleiche Bild zeigt sich beim AnTuTu: 70939 des S6 Edge stehen hier 57945 beim One M9 gegen√ľber. Zum Abschluss noch die Werte aus Geekbench 3, die ebenfalls eine deutliche Sprache zugunsten des S6 Edge sprechen: Im Single- und Multicore erreichte das Galaxy S6 Edge Werte von 1505 beziehungsweise 5311, das HTC One M9 im Gegenzug 1200 und 3705.

Zu erw√§hnen bleibt noch, dass sowohl das Samsung Galaxy S6 Edge als auch das HTC One M9 noch nicht auf finaler Software liefen, weshalb die Benchmark-Ergebnisse noch etwas verf√§lscht sein k√∂nnen. Auf beiden Ger√§ten war allerdings die gleiche Lollipop-Version installiert. An der Tendenz √§ndert das aber freilich wenig: Der Exynos 7420 scheint dem Snapdragon 810 deutlich √ľberlegen zu sein. Vor allem auch unter dem Aspekt, dass das Display des S6/S6 Edge mit 2.560 x 1.440 Pixeln aufl√∂st, w√§hrend das One M9 – genau wie seine Vorg√§nger – ein Full HD-Bildschirm mitbringt. Trotz der Tatsache also, dass der Exynos 7420 mehr Pixel befeuern muss, konnte er sich gegen den Snapdragon 810 recht deutlich durchsetzen.

Doch √úberhitzungsprobleme?

Interessanterweise¬†scheinen die angeblichen √úberhitzungsprobleme des Snapdragon 810, trotz Dementis von Seiten Qualcomm, aber nicht komplett aus der Luft gegriffen zu sein. Auf dem MWC wollte ein rum√§nischer Technik-Blog das HTC One M9 benchmarken und bekam laut eigener Aussage die Nachricht, dass das Ger√§t erst einmal abk√ľhlen m√ľsse. Nun sind solche Testger√§te¬†auf Messen wie dem Mobile World Congress nat√ľrlich im Dauerbetrieb, was das hei√üe Gem√ľt des One M9 erkl√§ren k√∂nnte. Dennoch sollten wir die √úberhitzungsproblematik beim Snapdragon 810 im Auge behalten.

In Anbetracht des recht großen Vorsprungs: Hat Samsung richtig entschieden und auf den Exynos 7420 statt auf den Snapdragon 810 gesetzt? 

Quelle: TabTech, PhoneArena

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen