Samsung Galaxy S6 Edge wird mit Kratzern, toten Pixeln und mehr Fehlern ausgeliefert

Redaktion 3. April 2015 12 Kommentar(e)

Samsung scheint bei der Fertigung des neuen Flaggschiff-Ger├Ąts ordentliche Probleme zu haben. Angefangen von zerkratzten Displays ├╝ber tote Pixel gibt es schon viele Reklamationen.

Auch interessant: Android vs. Auto: Samsung Galaxy S6 im Battle mit dem Volkswagen Polo 6N

Foto: XDA

Foto: XDA

Stell dir vor, du kommst von einem anstrengenden Arbeitstag nach Hause und siehst vor deiner T├╝r ein Paket liegen in dem sich das neue Galaxy S6 Edge befindet, welches du dir geordert hast und schon sehns├╝chtig darauf wartest. Du ├Âffnest mit Euphorie die Verpackung und wirfst das neue Flaggschiff an, nur um dann mit Ern├╝chterung festzustellen, dass einige Pixel auf dem QHD-Display tot sind. Das schreit f├Ârmlich nach dem besten Tag aller Zeiten!

Klar, das kann passieren und klingt eigentlich nach einem Einzelfall. Im Internet h├Ąufen sich allerdings die Beschwerden und Reklamationen. Tote Pixel oder zerkratzte Displays sind allem Anschein nach keine Seltenheit beim Galaxy S6 Edge.

Das oben genannte Szenario ist dem XDA-User ÔÇ×rhcpcjgÔÇť passiert, woraufhin er sein S6 Edge nat├╝rlich wieder an T-Mobile zur├╝ckgehen lie├č. Daraufhin hat er sofort ein Austausch-Ger├Ąt bekommen, welches wieder in einem desolaten Zustand eintraf. Daraufhin ist er vom Kauf zur├╝ckgetreten und bleibt bei seinem iPhone 6.

Wer von euch hat sich schon ein S6 Edge geholt und in welchem Zustand war dieses Ger├Ąt? Schreibt uns eure Erfahrungen in die Kommentare.

Quelle: XDA

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen