Samsung Galaxy S6: Nur wenige Apps sollen vorinstalliert sein; Ladestation bereits zertifiziert

26. Februar 2015 0 Kommentar(e)

Nur noch wenige Tage, bis Samsung das Galaxy S6 endlich präsentieren wird. Umso näher das Event rückt, umso mehr neue Gerüchte und Leaks zum neuen Flaggschiff tauchen auf. Die aktuellsten Stimmen beschäftigen sich mit den vorinstallierten Apps: Samsung scheint die Menge drastisch zu senken.

Auch interessant: So sieht das Galaxy S6 aus (Fotos)

Samsung Galay S6 Leak (9)

Drei Apps von Samsung und lediglich fünf Apps von anderen Anbietern sollen den Weg auf das Gerät finden, besagen zumindest neueste Gerüchte. Unrealistisch ist das nicht: Viele Käufer störten sich an der immensen Anzahl an vorinstallierten Apps, die teilweise gar nicht oder nur sehr schwer vom Gerät gelöscht werden konnten. Mit dem Galaxy S6 besinnt sich der südkoreanische Hersteller nun offensichtlich einer schlankeren Linie: Nicht nur, dass das S6 selbst mit einer optischen Überarbeitung aufwarten wird können, auch die Software dürfte sich deutlich klarer und strukturiert präsentieren. Samsungs hauseigene Oberfläche TouchWiz soll sich zwar nicht komplett von den Vorgängerversionen unterscheiden, wurde aber ebenfalls entschlackt und mit Material Design-Animationen aufgewertet.

Folgende Apps sollen auf dem Galaxy S6 vorinstalliert sein:

  • Samsung-Apps: S Voice, S Health, Galaxy Apps
  • Soziale Netzwerke/Messenger: Facebook, WhatsApp, Skype
  • Microsoft-Apps: Microsoft OneDrive, Microsoft OneNote
  • Google-Apps

Auffällig: Dropbox dĂĽrfte fehlen, dafĂĽr springt OneDrive in die Bresche. Offen bleibt, ob Samsung weitere Apps – wie schon beim Note 4 – als sogenannte „Galaxy Gifts“ bereit stellt. Die vorinstallierten Anwendungen sind aber durch die Bank nĂĽtzlich, sinnlose Bloatware findet offenbar keinen Platz mehr auf dem Topgerät von Samsung.

Eine Kleinigkeit noch zum Abschluss: Neben den Infos zur Oberfläche des Geräts wurde auch die kabellose Ladestation für das Galaxy S6 schon geleakt: Die Zulassungsbehörde FCC hat das Gerät schon abgesegnet, man kann also getrost davon ausgehen, dass das S6 kabellos geladen werden kann.

s6-wireless-charger-fcc

Quelle: Sammobile [via GIGA, AllAboutSamsung]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_OJ_neu

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews fĂĽr die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil