Samsung Galaxy S6 und S6 Edge haben unterschiedliche Kamera-Sensoren verbaut

Redaktion 6. Mai 2015 1 Kommentar(e)

Laut den offiziellen Angaben hat Samsung im neuen Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge einen Sony Kamera-Sensor verbaut. Interessanterweise sind aber in einigen Geräten auch ISOCELL-Sensoren verbaut.

Auch interessant: Galaxy S6 kommt in der Iron Man-Edition

Samsung_Galaxy_S6_5

Im XDA-Developer Forum kam eine Diskussion zu den Kamera-Sensoren der neuen Flaggschiffe Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge auf, die Interessantes zu Tage gef√∂rdert hat. Einigen Nutzern zufolge hat Samsung wohl in den Edge-Ger√§ten keinen Sony-Sensor verbaut, sondern auf die hauseigenen ISOCELL-Chips zur√ľckgegriffen.

Auch Sammobile bestätigt diese Vermutung und hat sogar einige Vergleichsfotos veröffentlicht. Während der IMX240-Sensor von Sony wärmere Farben und mehr Tiefenschärfe abbildet, kann der ISOCELL-Sensor mit realistischeren Farben und guten Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen punkten.

Welchen Sensor hat mein Gerät?

Um zu √ľberpr√ľfen, welchen Sensor Samsung in deinem Galaxy S6 oder Galaxy S6 Edge verbaut hat, musst du lediglich die Telefon-App √∂ffnen und folgende Kombination eingeben: *#34971539# Anschlie√üend tippst du auf den Men√ľpunkt ISP VER CHECK woraufhin dir der Sensor der hinteren sowie vorderen Kamera angezeigt wird. Bei unserem Galaxy S6 verrichtet r√ľckw√§rtig ein Sony-Sensor sein Werk, w√§hrend vorne ein ISOCELL-Sensor verbaut ist. Wie die Situation beim Galaxy S6 Edge ist k√∂nnen wir leider nicht √ľberpr√ľfen.

IMX240_Isocell_main

Vollkommen egal

Unterm Strich ist es vollkommen egal, welchen Sensor man in seinem Flaggschiff-Ger√§t hat, da beide f√ľr sehr gute Fotos sorgen und die Unterschiede vernachl√§ssigbar sind. Lediglich die Tatsache, dass Samsung kein Wort zu den unterschiedlichen Sensoren verloren hat, √§rgert ein wenig. Es h√§tte ja wohl keine umgebracht, wenn man im Spec-Sheet des S6 Edge vermerkt h√§tte, dass ein ISOCELL-Sensor zum Einsatz kommt.

Samsung bereitet Kamera-Update vor

Im Zuge des Updates auf Android 5.1.1 will Samsung nicht nur das Betriebssystem, sondern auch noch die Kamera auf Vordermann bringen und Verbesserungen einarbeiten. Welche Neuerungen das genau sein werden, ist derzeit noch nicht klar. Möglich wäre aber die Integration der vollen Google Kamera APIs, wie beispielsweise die Möglichkeit RAW-Fotos zu knipsen oder die Verschlusszeit zu verändern.

Quelle: XDA, Sammobile

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen