Samsung Galaxy S7 Edge: Vermeintliche Spezifikationen in AnTuTu-Datenbank aufgetaucht

Redaktion 12. Januar 2016 1 Kommentar(e)

Die Uhr tickt unerm├╝dlich: Am 20. Februar, also in knapp einem Monat, soll Samsung letzten Ger├╝chten zufolge das Galaxy S7 offiziell vorstellen. Dank eines AnTuTu-Eintrages sind nun die vermeintlichen Spezifikationen der Edge-Variante┬ádes kommenden Spitzenmodells aufgetaucht, die f├╝r einige ├ťberraschungen sorgen d├╝rften.┬á

Auch interessant:┬áSamsung Galaxy S7: Mutma├čliches Aussehen und Preise enth├╝llt

samsung-galaxy-s7-antutu-benchmark

Demzufolge soll das Ger├Ąt mit der Modellbezeichnung SM-G935A ein 5,1 Zoll in der Diagonale messendes Display besitzen und mit 2.560 x 1.440 Bildpunkten, also WQHD, aufl├Âsen. Sollten sich diese Daten bewahrheiten, w├╝rde sich das S7 Edge in Sachen Displaygr├Â├če- und Aufl├Âsung nicht von seinem Vorg├Ąnger unterscheiden. Etwas Vorsicht ist aber angebracht: Benchmark-Tools wie AnTuTu errechnen lediglich die Displaydiagonale n├Ąherungsweise. Eine Garantie, dass das Galaxy S7 Edge ein 5,1 Zoll-Display besitzt, ist der Eintrag also nicht.

Unter der Haube soll der Snapdragon 820 zum Einsatz kommen, der von 4 GB RAM begleitet wird. Beim Galaxy S6 hat Samsung noch ausschlie├člich auf die hauseigenen Exynos-Chips gesetzt ÔÇô in den vergangenen Monaten zeichnete sich aber immer deutlicher ab, dass die S├╝dkoreaner zumindest einige Versionen des S7 mit dem Qualcomm-SoC ausstatten werden. F├╝r Grafikpracht soll die Adreno 530 GPU sorgen. Das getestete Modell hatte 64 GB an internem Speicher an Bord, es d├╝rfte aber wahrscheinlich sein, dass Samsung wieder auf die gewohnte St├╝ckelung mit 32, 64 und in der gr├Â├čten Variante mit 128 GB Datenspeicher setzt.

Samsung Galaxy S7 Edge mit 12 MP-Kamera

Eine ├ťberraschung gibt es hingegen bei der Kamera zu vermelden: Die Knipse im Galaxy S7 Edge soll auf der R├╝ckseite mit 12 MP aufl├Âsen, an der Front soll eine 5 MP-Kamera f├╝r ansprechende Selfies sorgen. Im Galaxy S6 Edge l├Âste die Hauptkamera jedoch noch mit 16 MP auf, womit Samsung beim Nachfolger offenbar einen Gang im┬áMegapixel-Rennen zur├╝ckschaltet. M├Âglicherweise setzt der Smartphone-Platzhirsch aber auf eine spezielle Kamera-Technik, man denke etwa an die besonders gro├čen Pixel in der Kamera des Nexus 6P, um den Wegfall von 4 MP wettzumachen. Dass Megapixel alleine nicht ausschlaggebend sind f├╝r gute Fotos, zeigen ja auch seit Jahr und Tag die Kameras in Apples iPhones.

Interessanterweise war in der Vergangenheit davon die Rede, dass das Edge-Modell des Galaxy S7 lediglich mit einer Displaydiagonale von 5,5 Zoll erscheinen soll┬á┬áÔÇô da m├╝ssen wir wohl bis zur kolportierten Enth├╝llung am 20. Februar im Vorfeld des MWC 2016 warten, um zu erfahren, was sich am Ende als korrekt herausstellt.

Via: SamMobile

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen