Samsung Galaxy S7 soll in vier verschiedenen Versionen erscheinen

Martin Reitbauer 14. Dezember 2015 1 Kommentar(e)

Dass Samsung ein erfolgreiches Produkt gleich mehrfach adaptiert und in unterschiedlichen Farben und Formen auf den Markt bringt, ist seit den Galaxy S „mini“ oder „active“-GerĂ€ten keine Überraschung mehr. Kommendes Jahr soll aber das Flaggschiff Galaxy S7 gleich in vier verschiedenen Variationen auf den Markt kommen.

Auch interessant: Galaxy S7 und Galaxy S7 Plus: Render-Fotos offenbaren einen Blick auf die kommenden Flaggschiffe

Foto: concept-phones.com

Foto: concept-phones.com

Über ein vermeintliches Galaxy S7 und Galaxy S7 edge haben wir ja schon mehrfach etwas gehört. Neben Prozessor, Abmessungen und auch ersten Render-Fotos gibt es jetzt auch noch Hinweise auf zwei weitere Varianten. Das Galaxy S7 soll demzufolge nicht nur in der herkömmlichen Version, sondern auch als S7 edge, mit gebogenem Display auf den Markt kommen. Das hatten wir auch schon beim jetzigen Flaggschiff Galaxy S6. Auch eine Phablet-Variante des GerĂ€ts, das Galaxy S6 edge+ wurde als Note 5-Alternative hierzulande angeboten. Diese wird es auch kommendes Jahr beim Galaxy S7 wieder geben.

Galaxy S7 und Galaxy S7 Plus

Neu hinzu kommt ein Galaxy S7 Plus, wobei wir von einer etwas grĂ¶ĂŸeren Variante des normalen GerĂ€ts ausgehen. Der Namenszusatz Plus ist eigentlich bisher nur von iPhone 6 bekannt gewesen. Apple hat mit dem iPhone 6 Plus einfach ein Modell mit einer grĂ¶ĂŸeren DisplaygrĂ¶ĂŸe veröffentlicht. Samsung wird kommendes Jahr auch diesen Weg gehen. Der Profi-Leaker @evleaks hat diese Vermutung jetzt via Twitter publiziert.

Ganz unrealistisch ist diese Annahme nicht einmal, schließlich ist es keine großer Mehraufwand und die potentiellen Kunden mĂŒssen sich mit dem „kleinen“ GerĂ€t zufriedengeben, ohne jetzt zur edge-Variante greifen zu mĂŒssen.

Was hĂ€ltst du davon? Ist eine grĂ¶ĂŸere Variante des Galaxy S7 notwendig oder können wir darauf durchaus verzichten? Schreib uns deine Meinung in die Kommentare.

Quelle: Twitter@evleaks

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_MR_klein

Martin Reitbauer   Chefredakteur

Als Chefredakteur von Android Magazin und ANDROID APPS sowie als Redakteur der Plattform-agnostischen Zeitschrift SMARTPHONE ist Martin hauptsĂ€chlich mit den Print-Magazinen des Verlags hinter androidmag.de beschĂ€ftigt. Ab und an bleibt dennoch Zeit fĂŒr einen Blog-Artikel. Neben Android gilt seine Begeisterung GNU/Linux und freier Software ganz allgemein.

Facebook Profil Google+ Profil