Samsung: Spezifikationen von Smartphone mit flexiblem Youm-Display aufgetaucht

Daniel Kuhn 7. Oktober 2013 0 Kommentar(e)

Die beiden südkoreanischen Konzerne LG und Samsung bieten sich derzeit ein Wettrennen um das erste Smartphone mit flexiblem Display. Samsung soll noch diesen Monat das erste Smartphone mit flexiblem Youm-Display vorstellen und nun sind auch die ersten Spezifikationen zu dem Gerät aufgetaucht.

samsung-youm-display-1

Die Innovationskraft auf dem Smartphone-Markt hat in letzter Zeit deutlich nachgelassen – die Geräte der verschiedenen Hersteller unterscheiden sich inzwischen nur noch in kleinen Details, wie dem verbauten Prozessor, oder der Kamera-Auflösung. Um aus dieser Masse herauszustechen müssen also neue Technologien her. Sowohl LG als auch Samsung arbeiten seit einiger Zeit unter Hochdruck an Smartphones, die mit flexiblen Displays für Aufsehen sorgen sollen. Die ersten derartigen Geräte sollen schon sehr bald auf den Markt kommen – Samsung soll Gerüchten zufolge sogar noch diesen Monat das erste Smartphone mit Youm-Display vorstellen. Zu diesem Gerät sind nun die ersten vermeidlichen Spezifikationen aufgetaucht.

Die Seite AndroidSAS will aus angeblich verlässlichen Quellen erfahren haben, dass das flexible Samsung Smartphone mit einem 4,7 Zoll Youm-Display mit HD-Auflösung (1280 x 720 Pixel) auftrumpfen soll. In dem Gerät soll ein nicht näher genannter Quad Core-Prozessor neben den üblichen 2 GB RAM werkeln und eine 8 Megapixel-Kamera mit Dual LED-Blitz soll für Fotos zur Verfügung stehen. Als Software wird Android 4.3 auf dem noch namenlosen Smartphone zu finden sein. Wir sind bei den Spezifikationen allerdings etwas skeptisch, da sie recht beliebig wirken und im Fall der verbauten CPU zu unspezifisch sind.

samsung-youm-display-prototype

Leider liegen immer noch keine Informationen dazu vor, wie die neue Display-Technologie letztendlich in dem Smartphone integriert wird. Wer nun auf ein komplett flexibles Smartphone hofft, wird allerdings enttäuscht werden. Bereits Anfang des Jahres hatte Samsung auf der CES in Las Vegas zwei Smartphone-Prototypen präsentiert, die zeigen, in welche Richtung die Reise gehen dürfte. Das Display wird in beiden Fällen um den Gehäuserand herumgebogen, auf diese Weise kann der Nutzer Informationen wie Benachrichtigungen, oder bestimmte Nachrichten lesen, auch wenn das Display zugedeckt ist. Da es sich um OLED-Technologie handeln wird, ist es auch möglich die Pixel in diesen Bereich gezielt anzusteuern, so dass der gebogene Teil aktiv ist, wenn der Rest des Displays ausgeschaltet ist. Hier wird es sehr spannend, wie die beiden konkurrierenden Hersteller diese neue Technologie umsetzen – in Kürze dürften wir mehr wissen.

Quelle: AndroidSAS (via AreaMobile)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen