SanDisk: Erste 1-Terabyte-Speicherkarte in Arbeit

21. September 2016 Kommentare deaktiviert für SanDisk: Erste 1-Terabyte-Speicherkarte in Arbeit Kommentar(e)

SanDisk hat ab sofort die größte SD-Speicherkarte der Welt im Portfolio. Der Prototyp kann bis zu ein Terabyte an Daten fassen. Aktuell gibt es dem Beta-Status entsprechend allerdings noch keine Details zu Verfügbarkeit und Preis.

Auch interessant: Samsungs Gütesiegel für Note 7-Update verstößt gegen Android Richtlinien

sandisc-1-tb

Dennoch ist der Schritt nennenswert: Rund zwei Jahre nach der Vorstellung der ersten 512 GB-Speicherkarte wurde das Volumen noch einmal deutlich erweitert. Notwendig sei die Entwicklung wegen der steigenden Anzahl an 4K- und 8K-Inhalten, VR-Videos und 360 Grad-Videos. Einige Nachteile hat die Karte aber auch: So wird sie wohl nicht ganz günstig in der Anschaffung werden, außerdem dürften Schreib- und Lesegeschwindigkeit noch vergleichsweise langsam sein.

Wann die SDXC-Karte erhältlich sein wird, wissen wir ebenfalls noch nicht mit Sicherheit. Das ist aber momentan auch nicht weiter tragisch, die meisten gängigen Smartphones können mit dieser Größenordnung ohnehin noch nichts anfangen.

Quelle: TheVerge

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_OJ_neu

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil