Smartwatch XXL: Dieses Smartphone kommt ans Handgelenk!

Heiko Bauer 26. Mai 2016 0 Kommentar(e)

Die Moxi Group, ein kleines chinesisches Start-up, hat ein Smartphone entwickelt, das so biegsam ist, dass es wie eine Armbanduhr getragen werden kann.

Auch interessant: Schöner trinken: Neuer Alkoholtester misst Pegel am Handgelenk

Bild: Moxi Group

Bild: Moxi Group

Durch die Verwendung von Graphen, einem relativ neuen, ultradünnen Material mit extremer Festigkeit kann es fast beliebig gebogen und verdreht werden, ohne zu brechen. Ende dieses Jahres möchte das Unternehmen 100.000 Geräte auf den chinesischen Markt bringen.

Kleine Schwäche

Allerdings mit einem Haken: Sie haben einen Schwarz-weiß-Bildschirm. Farbige Displays sind in der Entwicklung, sollen technisch aber erst 2018 soweit sein. Billig wird es deshalb noch lange nicht: Rund 5.000 Yuan (680 Euro) sollen dafür aufgerufen werden.

Quelle: CNN Money

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen