Super Bike: Dieses smarte Android-Fahrrad hat 4 Zoll-Display, Fingerprint-Sensor und Pulsmesser

9. September 2016 0 Kommentar(e)

Ein Fahrrad, das von Android angetrieben wird, Laser abschießen kann, einen Plusmesser eingebaut hat und über einen Fingerabdruck-Scanner verfügt, um Diebstahl zu vereiteln: Gibt es das? Hier die Antwort.

Ja, das gibt es. Hergestellt wurde es von LeEco, dem chinesischen Internet- und Technologieunternehmen, das auch Smartphones und Fernseher herstellt.

Mit allen technischen Finessen

In Verbindung mit einer App und dem 4 Zoll großen Display auf diesem smarten Fahrrad hat es einiges zu bieten: Alarmanlage, elektronische Parkbremse, Fingerabdruck-Scanner, Herzfrequenz-Monitor. Natürlich ist auch ein Navigationssystem verbaut und eine Push-to-Talk-Gegensprechanlage, die freihändiges Kommunizieren via Smartphone ermöglicht.

Und via cloud-connected App ist das Verfahren mit dem Rad bzw. fehlerhaftes Navigieren absolut kein Thema mehr. Zu diesem Zweck ist LeEco mit AT & T sogar eine Kooperation eingegangen, die dem Bike zusätzlich mobile Netzwerk-Konnektivität garantiert.

Das Super Bike von LeEco läuft mit dem Betriebssystem Android - ein Novum (Foto: LeEco)

Das Super Bike von LeEco läuft mit dem Betriebssystem Android – ein Novum (Foto: LeEco)

Sicher ist sicher…

Das Super Bike ist aber auch voll auf die Sicherheit des Lenkers bedacht. Neben einem On-Board-Scheinwerfer und einem Rücklicht verfügt es über seitliche Laser-Markierungen, die  einen sichtbar abgegrenzten Radweg erzeugen. Zudem sind Seitenleuchten am Lenker montiert, die als Blinker fungieren können. Und natürlich sind auch die üblichen Bike-Komponenten nicht von schlechten Eltern. So sind etwa hydraulisch betriebene Scheibenbremsen montiert.

Details folgen

Über den Preis wissen wir noch nichts. Die Details werden wohl anlässlich der CTIA Super-Mobility 2016 enthüllt, die soeben in Las Vegas stattfindet. Wir werden berichten!

Hier noch ein Video, das uns das Super Bike von LeEco zeigt:

Quelle: Daily Mail Online

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil