Technologie des Exynos 5 Octa in Video erklärt

Tam Hanna 15. Februar 2013 0 Kommentar(e)

ARM’s big.little-Prozessorsystem wurde hier schon vor einigen Monaten besprochen – die Prozessorschmiede liegt nun mit einem längeren Video nach.

Das Video ist interessant, da es erstmals auf die Stromsparmethoden eingeht und die Entwicklung von Software fĂĽr den Chip erklärt. Laut dem Vortragenden soll der big.little-Prozessor in der Lage sein, den „schnellen“ und den „langsamen“ Prozessor parallel laufen lassen:

NatĂĽrlich sind die hier gezeigten Ergebnisse noch nicht final, da der Prototyp keine eigene GPU hat und deshalb die Bildschirmdarstellung durch Software-Rendering auf dem Hochleistungskern erledigen muss. Fertige Chips dĂĽrften einen Grafikchip haben, und deshalb wesentlich weniger Energie brauchen.

ARM selbst ist fab-less, besitzt also keine eigenen FertigungsstraĂźen. Stattdessen lizenziert die Truppe ihre Kerndesigns an diverse andere Chiphersteller, die dann die Fertigung ĂĽbernehmen und eigene Prozessoren erstellen. Das prominenteste Beispiel ist mit Sicherheit der Exynos 5 OCTA von Samsung, der schon auf der CES vorgestellt wurde:

Quelle: ARM

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna befasst sich seit dem Jahr 2004 mit der Entwicklung und Anwendung von Handcomputern. Er steht unter tamhan@tamoggemon.com jederzeit fĂĽr Fragen, Trainings und Vortragsanfragen zur VerfĂĽgung.