TechWorld: Lenovo zeigt erste flexible Smartphones

10. Juni 2016 0 Kommentar(e)

Lenovo hat gestern etwas überraschend die ersten flexiblen Smartphones und Tablets gezeigt. In Zukunft könnten wir unsere Telefone also tatsächlich wie eine Uhr um das Handgelenk tragen. Wann die neuen Geräte in den Handel kommen ist allerdings noch nicht klar.

Auch interessant: Project Tango: Lenovo stellt mit dem Phab2 Pro das erste »sehende« Smartphone vor

lenovo-flexibel-mashable

Gestern fand die TechWorld statt, eine von Lenovo und der Tochterfirma Motorola veranstaltete Technikmesse. Zu den Highlights gehörten zweifellos die flexiblen Geräte, die Lenovo erstmals der Weltöffentlichkeit präsentierte. Das Smartphone lässt sich wie ein Armband um das Handgelenk legen, neben dem Display sind auch andere Komponenten, wie Motherboard oder Akku, biegbar. Zur Massenproduktion wird es so schnell allerdings nicht kommen: Als die Dame, die die Geräte zeigte, Hand anlegte, wurde sie zur Vorsicht ermahnt. Der Grund: Die Prototypen seien etwas teurer als herkömmliche Smartphones.

Will heißen: Momentan kommt eine Massenfertigung wohl noch zu teuer. Mal abwarten, wie lange das noch so bleibt.

Quelle: Mashable

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil