V10: LG-Smartphone mit zweitem Minibildschirm

Hartmut Schumacher 25. September 2015 0 Kommentar(e)

Ein Smartphone mit lediglich einem Bildschirm? Wie altmodisch. LG bringt ein Modell auf den Markt, das den Hauptbildschirm mit einem kleinen Zweitbildschirm ergänzt.


Auch interessant: LG G Flex 2 im Test

Das 15-sekündige Werbevideo für das neue LG-Smartphone „V10“ verrät leider noch keine technischen Details. (Foto: LG)

Das 15-sekündige Werbevideo für das neue LG-Smartphone „V10“ verrät leider noch keine technischen Details. (Foto: LG)

Am 1. Oktober wird der südkoreanische Hersteller LG ein neues Smartphone vorstellen. Ein kurzes Werbevideo hat das Unternehmen bereits veröffentlicht – dem sich allerdings noch keine Details abgesehen vom Datum entnehmen lassen.

Gerüchten zufolge handelt es sich bei dem Smartphone jedoch um ein Modell namens „V10“. Die Besonderheit dieses Smartphones: Oberhalb des eigentlichen Bildschirms befindet sich ein kleinerer Display-Bereich, der voraussichtlich für Benachrichtigungen und für App-Verknüpfungen gedacht ist. Ähnlich also wie der seitliche Bildschirm der Samsung-Smartphones „Galaxy S6 Edge“ und „Galaxy S6 Edge+“.

Der bekannte Blogger Evan Blass hat ein geleaktes Foto des V10 veröffentlicht. Dort sind in dem oberen kleinen Bildschirm fünf  App-Verknüpfungen zu sehen. Vermutlich kann das Smartphone auf diesem Bildschirm auch Benachrichtigungen anzeigen, ohne den Hauptbildschirm einzuschalten.

Zwei Kameras auf der Vorderseite?

Ein weiteres auffälliges Merkmal des V10: Das Smartphone scheint über zwei Vorderseitenkameras zu verfügen. Zumindest befinden sich links neben dem sekundären kleinen Bildschirm anscheinend gleich zwei Kameraöffnungen. Das würde es erlauben, beispielsweise 3-D-Selfies anzufertigen. Bei der zweiten Öffnung kann es sich allerdings auch um einen Sensor handeln.

Snapdragon 808, 3 GByte Arbeitsspeicher

Weitere gerüchteweise bekanntgewordene Details: Als digitaler Antrieb dient der Qualcomm-Prozessor Snapdragon 808. Der Arbeitsspeicher ist 3 GByte groß. Der Massenspeicher umfasst 64 GByte und lässt sich durch eine MicroSD-Karte ergänzen .

Der Hauptbildschirm verfügt über eine Diagonale von 5,7 Zoll. Die rückwärtige Kamera bietet eine Auflösung von 16 Megapixeln, die vordere Kamera eine Auflösung von 5 Megapixeln.

Auch mit einem Fingerabdrucksensor kann das Smartphone aufwarten – der in die Einschalttaste des Geräts integriert ist.

G Flex und G Flex 2: gebogene Bildschirme

Bereits bei den Smartphones „G Flex“ und „G Flex 2“ hat LG Mut zu Experimenten bezüglich des Bildschirms bewiesen. Diese Modelle verfügen über gebogene Bildschirme, die erstens für einen besseren Griff sorgen sollen und zweitens bewirken, dass sich das Mikrofon näher am Mund befindet.

Das Smartphone „G Flex 2“ bietet einen gebogenen Bildschirm, der für einen besseren Griff sorgen soll und bewirkt, dass sich das Mikrofon näher am Mund befindet. (Foto: LG)

Das Smartphone „G Flex 2“ bietet einen gebogenen Bildschirm, der für einen besseren Griff sorgen soll und bewirkt, dass sich das Mikrofon näher am Mund befindet. (Foto: LG)

Quellen: Evan Blass, LG bei YouTube

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.