VerrĂĽckt: Samsung Galaxy Note 5 soll UHD-Display mit 3.840 x 2.160 Pixeln besitzen

Redaktion 9. April 2015 3 Kommentar(e)

Steht uns 2015 der nächste Sprung in Sachen Displayauflösung bevor? Angeblich soll Samsung das Galaxy Note 5 mit einem UHD-Display ausstatten. Auf einer Diagonalen von 5,89 Zoll soll der Bildschirm eine Auflösung von gigantischen 3.840 x 2.160 Pixeln bieten. 

Auch interessant: 5 Dinge die Android Wear besser macht als die Apple Watch

Eine interne Roadmap hat Samsungs Arbeiten an UHD-Displays für Smartphones schon bestätigt. (Bild: Samsung)

Eine interne Roadmap hat Samsungs Arbeiten an UHD-Displays für Smartphones schon bestätigt. (Bild: Samsung)

Die Abkürzungen mögen sich ändern, die Debatte bleibt die gleiche: Seit Jahren wird der angebliche „Auflösungswahn“ der Hersteller kritisiert. Samsung, HTC & Co. treiben die Displayauflösungen unnötig in die Höhe, so der Vorwurf. Sobald aber der nächste Sprung in Sachen Displayauflösung vollzogen ist, wird lustigerweise die Auflösung akzeptiert, die man vorher noch verteufelt hat. 2013 wurden Full HD-Displays kritisiert, denn „HD reicht vollkommen“. Im vergangenen Jahr waren dann WQHD-Displays das Ziel, denn „Full HD reicht vollkommen“ Und 2015? Dieses Jahr könnten die einst so verhassten WQHD-Displays als neue Norm die Akzeptanz der Smartphone-Nutzer finden, denn offenbar stehen schon UHD-Displays in den Startlöchern.

Vorstellung auf der IFA 2015

So berichten es die Kollegen von PhoneArena, die sich auf einen anonymen Tippgeber berufen. Seinen Informationen zufolge, soll das Samsung Galaxy Note ein 5,78 Zoll in der Diagonale messendes Display an Bord haben. Die Auflösung soll bei 3.840 x 2.160 Pixeln liegen und damit eine Pixeldichte von nur noch schwer vorstellbaren 748 ppi besitzen. Selbst mit einer Lupe dürften bei dieser hohen Auflösung kaum einzelne Bildpunkte mehr auszumachen sein. Die Produktion der neue UHD-Displays soll im August beginnen, womit die Vorstellung des Note 5 zur IFA 2015 Anfang September wahrscheinlich wäre. Das würde passen, denn bis dato hat Samsung noch jede neue Note-Generation auf der Berliner Messe vorgestellt.

Galaxy Note 5 Edge mit kleinerem Display

Neben dem regulären Galaxy Note 5 soll es erneut auch eine Variante mit gekrümmtem Display geben. Diesmal allerdings soll sich das Display, wie schon beim Galaxy S6 Edge, an beiden Seiten biegen. Die Bildschirmdiagonale des Galaxy Note 5 Edge soll mit 5,78 Zoll einen Hauch kleiner sein, was in einer etwas besseren Pixeldichte von 762 ppi resultiert.

Ob der anonyme Tippgeber von PhoneArena richtig liegt, wissen wir dann spätestens Anfang September. Sinn ergeben würde dieser Sprung in der Displayauflösung aber allemal, denn Samsung hat bereits vor einiger Zeit bestätigt, dass man an UHD-Displays für Smartphones arbeite. Zudem hat das Unternehmen bisher bei fast jedem neuen Note-Modell die Pixelschraube nach oben gedreht: Das 2012er Note 2 hatte ein HD-Display an Bord, ein Jahr später trumpfte das Note 3 mit einem Full HD-Bildschirm auf und das noch gar nicht so alte Note 4 bekam vom südkoreanischen Hersteller ein WQHD-Display spendiert. Zeit also, mit dem Note 5 den nächsten Sprung zu wagen.

UHD-Displays bei Smartphones: Eure Meinung? 

Samsung Galaxy Note 4 Smartphone (5,7 Zoll (14,5 cm) Touch-Display, 32 GB Speicher, Android 4.4) schwarz

Price: EUR 230,00

4.2 von 5 Sternen (437 customer reviews)

26 used & new available from EUR 230,00

Quelle: PhoneArena

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen