Virtual Reality: Dieser Typ nutzt Google Cardboard um seiner Frau einen Heiratsantrag zu machen (Video)

Redaktion 8. April 2015 0 Kommentar(e)

Wir haben bereits von zwei ziemlich abgefahrenen Hochzeitsanträgen berichtet. Während der eine 99 iPhones kauft, hat der andere „Will you marry me“ mit Hilfe er Nike+-App in die Straßen geschrieben. Zu den außergewöhnlichen Anträgen gesellt sich jetzt noch ein weiterer, der sich die Virtual Reality-Brille Google Cardboard zu Nutze macht.

Auch interessant: Edward Snowden: Die NSA sieht deine Penisfotos

google_cardboard_main_antrag

Viele Männer sind bei den Vorbereitungen für den Hochzeitsantrag sehr unkreativ und greifen auf die alt bewährte Methode mit einem romantischen Dinner, gefolgt von der alles entscheidenden Frage zurück. Mike Rios geht hier einen anderen Weg und macht sich die neueste Spielerei aus dem Tech-Bereich zu Nutze. Er kombiniert den Antrag mit der günstigen Virtual Realtiy-Brille Google Cardboard und lässt seine Herzensdame noch einmal durch die Vergangenheit reisen.

Vor fünf Jahren hat er ihr nämlich bereits an dieser Stelle einen unechten Antrag gemacht. Durch die virtuelle Realität wird sie auf eine sehr coole Weise darauf noch einmal hingewiesen. Am Ende der kleinen Zeitreise nimmt sie die Brille sowie die Kopfhörer ab und steht ihrem Freund sowie ihren Ganzen Freunden, Verwandten und Familienmitgliedern gegenüber. Anschließend macht ihr Mike den Antrag, welchen Sie bejaht.

Das gesamte Video könnt ihr euch hier ansehen:

Quelle: YouTube

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen