Wachroboter attackiert Kind in Einkaufszentrum

Samuel Grösch 16. Juli 2016 0 Kommentar(e)

Roboter übernehmen seit einigen Jahren immer mehr Aufgaben in unserer Gesellschaft. Sei es bei der Montage von Autos, in der Pflege oder im Sicherheitsbereich. In letzterem hat sich die kalifornische Firma Knightscope spezialisiert und bietet autonome Roboter an, die sicherheitstechnische Funktionen übernehmen. Einem Medienbericht zufolge hat es mit dem Roboter K5 von Knightscope, eingesetzt in einem Einkaufszentrum, einen Zwischenfall gegeben, bei dem der Wachroboter einen 16-jährigen zunächst gestoßen und als dieser am Boden lag immer weiter angefahren habe.


k5

In besagtem Einkaufszentrum in Palo Alto habe der Roboter die Aufgabe Diebstähle zu verhindern und für Sicherheit zu sorgen, was in diesem Fall wohl nicht gelungen ist. Normalerweise stoppt der autonome Roboter, wenn er Hindernisse erkennt und dreht in eine andere Richtung ab. Wieso es zu diesem Zwischenfall gekommen ist, wird wohl nun von Knightscope zu klären sein. Das Unternehmen entschuldigte sich für den Vorfall und erklärte, dass der Roboter versucht haben soll dem Jungen auszuweichen. Der Einsatz des K5 im betroffenen Einkaufszentrum wurde nach dem Zwischenfall bis auf weiteres eingestellt.

Quelle: Russia Today

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
samuel_groesch_bild_2

Samuel Groesch   Redakteur

Samuel ist Webworker, Schüler, Hobbyfotograf sowie freier Autor für verschiedene IT Fachzeitschriften. Des weitere programmiert er in seiner Freizeit hin und wieder Apps, Webseiten und Programme.