Windows-Phone ja, aber doch nicht so: Windows 7 läuft auf ASUS Zenfone 2

Redaktion 11. Juli 2015 1 Kommentar(e)

Android-Smartphones sind für ihre Vielseitigkeit bekannt, aber ein XDA-Nutzer setzt nun neue Maßstäbe, indem er Windows 7 auf dem ASUS Zenfone 2 installiert. So war Windows Phone aber eigentlich nicht gedacht.

Auch interessant: Microsoft antwortet mit lustigem Spot auf Postillon-Artikel

Windows Phone dümpelt zwar was Marktanteile angeht weiterhin in der Bedeutungslosigkeit herum, doch in der Redaktion sind wir, trotz tiefer Liebe zu Android, ziemlich angetan von Microsofts Mobile OS. Dass Windows aber auch in anderer Form auf Smartphones laufen kann, beweist nun XDA-Nutzer ycavan, indem er Windows 7 – ja, das in die Jahre gekommene Desktop OS – auf seinem ASUS Zenfone 2 installiert hat.

Okay, bevor ihr jetzt alle denkt, cool, ich kann Windows 7 auf meinem Smartphone installieren und erhalte dann das Upgrade auf Windows 10, was ja ein Windows für alle ist – ganz so einfach ist das dann doch alles nicht. Zunächst ist es nur möglich, Windows 7 auf dem ASUS Zenfone 2 zu installieren, da es mit einem Quad-Core-Intel-Atom-Prozessor ausgestattet ist. Auf Smartphones mit ARM-Prozessoren wie Qualcomms Snapdragon-Reihe oder Samsungs Exnos-CPUs werdet ihr kein Glück haben.

Solltet ihr aber ein Zenfone 2 besitzen, müsst ihr dieses zunächst gerootet und den Bootloader entsperrt haben, um einen speziellen Kernel zu installieren. Nachdem ihr dann den internen Speicher oder die SD-Karte partitioniert habt, müsst ihr noch einen ganzen Berg an Befehlen ins Terminal eingeben. Erst dann kann die Installation von Windows 7 beginnen, allerdings nicht nativ, sondern in einer virtuellen Maschine.

Dort läuft es zwar, wie in dem Video zu sehen, ziemlich flüssig, aber da auf dem Zenfone 2 neben Android zusätzlich auch noch Windows 7 läuft, könnt ihr dabei zusehen, wie der Akku innerhalb kürzester Zeit leergesaugt wird. Der Alltagsnutzen ist also gleich Null. Und was das Upgrade auf Windows 10 angeht, wird Windows 10 immer nur auf die gleiche Version geupdated – sprich, eine Desktop-Version bleibt eine Desktop-Version und Windows Phone bleibt Windows Phone. Also wenn ihr gerne rumbastelt könnt ihr gerne dieses Proof-of-Concept nachmachen, aber macht euch keine falsche Hoffnung.

Quelle: XDA (via Digital Trends)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen