Wird Android 6.0 den Codenamen Manchego tragen?

Redaktion 3. April 2015 1 Kommentar(e)

Nur die wenigsten Smartphones oder Tablets sind mit Android 5.0 Lollipop bisher versorgt worden und trotzdem gehen bereits die Gerüchte zur nächsten Version um. Allem Anschein nach trägt Android 6.0 intern den Codenamen Manchego. Wird das auch der offizielle Name?

Auch interessant: Windows 10: Beta-Version läuft auf Xiaomi-Phone

Foto: Wikipedia

Foto: Wikipedia

Google hat sich bei der Namensgebung der unterschiedlichen Android-Versionen an dem Alphabet orientiert. Begonnen hat alles mit Android 1.0 und dem Codenamen „Base“. Später wurde daraus Cupcake, Donut, ICS, KitKat und jetzt sind wir bereits bei L wie Lollipop angelangt. Folglich wird die nächste Version einen Namen mit dem Anfangsbuchstaben „M“ tragen. Im Netz treibt aber gerade der Name „Manchego“ sein Unwesen und wird als interner Name für die derzeit in der Entwicklung befindlichen Android-Iteration verwendet. Manchego ist ein Schafskäse aus der spanischen Region „Kastilien-La Mancha“. Wird dieser Name dann auch als Bezeichnung für offizielle Version des neuen Betriebssystems zum Einsatz kommen oder tischt uns Google hier reinen Käse auf?

Wir vermuten, dass Android M sicher nicht Manchego heißen wird, sondern wieder den Namen einer Süßspeise tragen wird. „Muffin“ kommt uns da schnell in den Sinn und erscheint auf den ersten Blick ziemlich logisch. Google ist aber bei der Namensfindung der Android-Versionen sehr kreativ und könnte sich folglich wieder für einen abgefahrenen Namen entscheiden.

Womöglich werden wir bereits auf der Google I/O mehr Informationen über die neue Iteration bekommen. Vielleicht tischt uns der Suchmaschinengigant wieder nur „Android M“ auf, sodass wir bis zur offiziellen Vorstellung keine Gewissheit erlangen.

Quelle: Google+ (via: GIGA)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen