YouTube Music gestartet: Konkurrenz fĂĽr Spotify, Apple Music und Co.

Redaktion 13. November 2015 1 Kommentar(e)

Musik-Streaming ist die Zukunft – zumindest bekommt man jenes Gefühl, denn irgendwie versucht jeder einen Streaming-Dienst aus dem Hut zu zaubern. Derzeit ist Spotify der Platzhirsch mit Apple Music direkt dahinter. Doch das kann sich schnell ändern, denn YouTube Music ist jetzt gestartet und besitzt eine Menge Potential.

Auch interessant: Die Android-App von Apple Music ist da

YouTube_Music_Main

Musik-Streaming ist in unser aller Alltag bereits eingezogen. Egal ob im Bus, im Auto oder in der Wohnung. Anstatt sich Musik zu kaufen und für einzelne Alben oder Singles Geld auszugeben, bezahlen wir jeden Monat einen bestimmten Betrag um dann Zugang zu Millionen Songs zu erhalten. Der bekannteste Vertreter ist dabei Spotify. Ob jener Service auch tatsächlich der Beste ist, zeigt unser Vergleichstest.

Ernstzunehmende Konkurrenz

Wir werfen hier aber einen Blick auf die neue YouTube Music-App, die gestern Abend an den Start ging. Damit startet Google offiziell einen Angriff auf Spotify, Apple Music und Co und jene Services sollten sich warm anziehen, denn YouTube Music könnte zu einer ernstzunehmenden Bedrohung werden.

Im Prinzip handelt es sich bei YouTube Music um die Videoplattform mit einer Audio-Only-Funktion und einer Beschränkung auf Musik. Natürlich gibt es die eine oder andere Neuerung um den Musikgenuss noch intuitiver und entspannter zu machen. Trotzdem liegt dem Service die immens große Videobibliothek zu Grunde.

YouTube_Music_sc_1

Die Funktionen im Ăśberblick

Sehen wir uns zuerst die Features an. Wie bereits erwähnt besitzt YouTube Music eine Audio-Only-Taste. Damit kann das Video abgeschaltet werden um beispielsweise die Musik im Auto abzuspielen.

Zudem werden alle Songs denen du ein Gefällt Mir gegeben hast, offline verfügbar gemacht. Damit hast du deine Lieblingssongs immer mit dabei. Dabei hast du die Kontrolle darüber, wie viele Titel auf deinem Smartphone gespeichert werden sollen.

YouTube_Music_sc_2

Du hast die Kontrolle über die nächsten Titel

Wirklich spannend wird YouTube Music sobald du dir einen Titel anhörst und genau hier hebt sich die App von der Konkurrenz ab. Im Reiter „Als Nächstes“ ist der nächste Song zu sehen. Direkt darunter befindet sich ein Schieberegler, mit dem du die Kontrolle über die kommenden Titel hast. Mit dessen Hilfe kannst du die Variation bzw. Abweichung der nächsten Songs bestimmen. Sehr restriktiv bringt nur Titel des jetzigen Interpreten zum Vorschein, während die höchste Stufe alle möglichen Interpreten und Genres auflistet. Ein spannendes Feature das wir so noch nicht zu Gesicht bekommen haben.

Zudem zeigt YouTube Music gleich auf einen Blick ähnliche Titel, Parodien und Cover-Songs. Auch diese Funktion ist der App aufgrund der großen Datenbasis vorbehalten.

Vorerst nur in den USA

YouTube Music ist derzeit nur in den USA verfĂĽgbar und wird so schnell vermutlich auch nicht zu uns kommen. Anscheinend ist YouTube Music ohne YouTube RED-Abonnement nutzbar. Allerdings sind dort dann wieder Werbeeinblendungen mit von der Partie. FĂĽr vollen Musik-Genuss wirst du um ein RED-Abo nicht rumkommen.

Nutzt du bereits Spotify oder einen anderen Streaming-Dienst? Glaubst du, dass YouTube Music Potential hat und wirst du dir den Dienst ansehen, sobald er auch bei uns verfĂĽgbar ist? Schreib uns in die Kommentare.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen