ZenWatch 3: stylische und ausdauernde Smartwatch mit Aktivitätstracker und rundem Display

6. September 2016 0 Kommentar(e)

Auf der IFA hatte ASUS seine dritte Android Wear-Smartwatch vorgestellt – die ZenWatch 3. Was kann sie?

Die Uhr ist aus Chirurgenstahl hergestellt, der fast doppelt so stark ist wie herkömmlicher Stahl, und lässt sich mit verschiedenen Armbändern kombinieren. Unter dem Stahlmantel arbeitet ein Qualcomm SnapdragonTM Wear 2100-Prozessor, dem 512 MB RAM zur Seite stehen und 4 GB ROM.

Schick und ausdauern: die neue Smartwatch von ASUS (Foto: ASUS)

Schick und ausdauern: die neue Smartwatch von ASUS (Foto: ASUS)

Starkes Display

Das AMOLED-Display der ZenWatch 3 ist 1,39-Zoll groß und bringt eine Auflösung von 400 x 400-Pixel, was eine Pixeldichte von 287 ppi ergibt. Damit Kratzer dem Display nichts anhaben können, wurde es aus abgerundetem 2.5D Corning Gorilla-Glas hergestellt.

Was noch von Bedeutung ist: Dank der Schnellladetechnik HyperCharge sind sehr schnelle Ladezeiten möglich. Damit erreicht der 360 mAh-Akku in 15 Minuten 60% Ladestand. Ist er ganz aufgeladen reicht er für zwei Tage Betrieb.

Aktivitätstracker dank ZenFit-App

Natürlich ist die neue ZenWatch auch ein Aktivitätstracker. Die ASUS-eigene ZenFit-App zählt automatisch die Schritte pro Tag mit hoher Präzision und erinnert daran, aufzustehen und sich zu bewegen, wenn der Träger der Uhr für längere Zeit inaktiv ist. Zusätzlich verfolgt ZenFit eine Reihe von Tätigkeiten, wie Spazieren gehen, Laufen, Liegestütze und Situps. Gekoppelt mit der Smartphone-App erhält der Träger nützliche und leicht verständliche Übersichten und grafische Darstellung über die gesamte körperliche Betätigung.

Und damit die Uhr beim Laufen im Regen nicht beschädigt wird, ist sie dank Schutzklasse IP67 gegen Nässe geschützt.

Verfügbarkeit

Erhältlich ist die ZenWatch 3 hierzulande voraussichtlich im Oktober 2016. Die Preise liegen bei 229 Euro für die Uhr mit Kautschukarmband und 239 Euro für eine Ausführung mit Lederarmband.

Quelle: ASUS

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil