ZTE arbeitet an einem Smartphone mit 4.900-mAh-Akku

Michael Derbort 13. August 2016 0 Kommentar(e)

Die Gerüchteküche brodelt wieder: Die chinesische Handy-Schmiede ZTE bastelt offenkundig an einem neuen Flagschiff, das trotz günstigem Preis mit beachtlichen technischen Daten aufwarten kann. Ganz oben auf der Liste: Der kraftvolle 4.900-mAh-Akku. Und gleich dazu ein Dämpfer: Es könnte sein, dass dieses Gerät vorerst nur für den chinesischen Markt erhältlich ist.

Bild: ZTE

Bild: ZTE

Unter der Haube

Viel von den technischen Details ist noch nicht bekannt, aber die ersten Informationen sind bereits nach draußen gedrungen: Das 5,5-Zoll-Display schafft eine Bildauflösung von 1.920 x 1080 Pixeln. In Fahrt kommt das Gerät mit einem MediaTek-MT6750-Otcacore-Prozessor, hat 3 GB RAM und 32 GB Speicher, der mit einer SD-Karte um weitere 128 GB erweitert werden kann. Die Frontkamera hat eine Auflösung von 8 MPx, hinten wird mit 13 MPx geknipst. Das ist keine wirklich schlechte Ausgangsposition, wenngleich wir hier eher von einer Durchschnittsausstattung reden können. Entsprechend sticht die vergleichsweise gewaltige Akkukapazität hervor. Als Betriebssystem kommt Android 6.0 zum Einsatz.

Quelle: Digital Trends

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen