ZTE SPro 2: Der schlaue Beamer mit Android unter der Haube

Martin Reitbauer 25. Februar 2015 1 Kommentar(e)

Auch wenn die CES 2015 bereits Geschichte ist, sind wir im Nachgang auf einen Schatz gestoßen, den ihr euch unbedingt ansehen müsst. Der Beamer SPro 2 des Herstellers ZTE ist nämlich ab Werk mit Android ausgestattet und damit um Klassen besser als herkömmliche Projektoren.

Auch interessant: StoreDot: Neuer Akku mit Ladezeit von einer Minute nächstes Jahr marktreif

ZTE_SPro_2

Der Beamer ist im Prinzip eine Weiterentwicklung des Overhead-Projektors. Der eine oder andere wird dieses unhandliche Projektionsgerät noch aus seiner Schulzeit kennen. Das war einmal, heutzutage  werden alle Inhalte via Beamer präsentiert. Und wenn nun bereits das Handy, das Haus und sogar die Uhren schlau werden, wieso nicht auch die Beamer? Bei so einem smarten Beamer, wie es der SPro 2 ist, entfällt dann sogar das lästige Einstellen des Keyframes oder Zooms. Das übernimmt in diesem Fall die Automatik.

Damit aber noch nicht genug. Der SPro 2 hat sogar ein eingebautes Display mit Touchscreen, über das die vorinstallierte Version von Android 4.4 gesteuert werden kann. Natürlich lassen sich darauf auch Apps ganz normal ausführen und mit einem Tipp auf die Leinwand projizieren. Möglich machen dies ein Qualcomm Snapdragon 800 Prozessor und 2 GB Arbeitsspeicher, die im Inneren des Geräts ihre Arbeit verrichten.

Aber auch damit ist noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht. Der SPro 2 bietet 16 GB internen Speicher. Damit lassen sich etwa häufig benötigte Präsentationen direkt auf den Projektor packen. Und natürlich kannst du via HDMI auch einen PC mit dem Beamer verbinden.

Gutes Bild in HD

Nicht zuletzt ist auch das Bild eines Beamers entscheidend. Einigen Testberichten zufolge ist das sehr gut und kann mit satten Farben überzeugen. Leider unterstützt der ZTE SPro 2 nur eine Auflösung von 720p. Das ist kein schlechter Wert, aber bei einem High-End-Gerät dieser Klasse wünscht man sich doch FullHD.

Was das Gerät kosten wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Vergleichen ist alles!

Auf jeden Fall ist dieser Beamer eine Option, für alle, die mit der Anschaffung eines neuen Geräts spekulieren. Natürlich ist es nicht die einzige Option. Auf beamertests.de werden zum Beispiel laufend die neuesten Geräte vorgestellt und deren Vor- und Nachteile aufgezeigt. Sehr praktisch ist auch die Vergleichen-Funktion, mit der du aktuelle Modelle miteinander vergleichen kannst.

Quelle: ZTE

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_MR_klein

Martin Reitbauer   Chefredakteur

Als Chefredakteur von Android Magazin und der Plattform-agnostischen Zeitschrift SMARTPHONE ist Martin hauptsächlich mit den Print-Magazinen des Verlags hinter androidmag.de beschäftigt. Ab und an bleibt dennoch Zeit für einen Blog-Artikel. Neben Android gilt seine Begeisterung GNU/Linux und freier Software ganz allgemein.

Facebook Profil Google+ Profil Xing Profil