Urbi et Orbi – Jetzt hat Android sogar schon göttliche Macht

8. Dezember 2011 2 Kommentar(e)

Hat er oder hat er nicht? Hat der Papst ein Android-Tablet oder hat er ein iPad oder weder noch? Die Antwort dürfte wohl ernüchternder sein, als viel von uns glauben wollen: Der Papst hat kein eigenes Tablet. Wozu auch? Den Film „Habemus papam“ wird er sich nicht auf einem kleinen Tablet geben wollen und „Surfen“ ist ja auch nicht so sein Ding.

Allerdings was gibt es geeigneteres als ein Tablet um die Kerzen eines Weihnachtsbaums anzünden? Nichts! Das hat sich auch der Papst gedacht (bzw. seine Mitarbeiter) und so hat er gestern mit Hilfe eines androiden Sony Tablets die Beleuchtung einen Weihnachtsbaumes aktiviert – per Fingertipp, versteht sich.

Der Weihnachtsbaum von Gubbio (Foto: www.comune.gubbio.pg.it)

Es werde Licht …

Dieser Weihnachtsbaum, übrigens der größte der Welt, wird alljährlich seit 1981 am 7. Dezember als ein „Zeichen des Weltfriedens und der Brüderlichkeit unter den Völkern“ in der italienischen Stadt Gubbio von Freiwilligen errichtet. Er besteht  aus einer Anordnung von bunten Lichtern auf der Seite eines Hügels, des Mount Ingino. Seine Basis ist etwa 450 Meter breit und er erstreckt sich über 750 Meter den Hang hinauf von der mittelalterlichen Stadtmauer hinauf zur Basilika von St. Ubaldo. Insgesamt benötigt man für den Baum  alljährlich 800 Lichter und 20 km elektrischer Leitungen. Hier die entsprechende Pressemitteilung des Vatikans.

Papst Benedikt XVI während eines Besuchs in São Paulo, Brasilien (Quelle: Agência Brasil).

…via Tablet

Nun ist Gubbio nicht etwa in der Nähe des Vatikans zu finden. Vielmehr ist es 200 km von Rom entfernt. Und damit der Heilige Vater nicht extra anreisen musste, um die Beleuchtung des Baums einzuschalten, kam man auf die Idee ein Tablet – konkret ein Sony Tablet S – zu verwenden, das er zuhause im Apostolischen Palast bediente. Der Papst erledigte seine Aufgabe übrigens hervorragend.

 

 

 

Hier noch ein Video dazu:

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen